Deutsch
English

JeKi – Jedem Kind ein Instrument

Hinter diesem ambitionierten Titel verbirgt sich ein Angebot, das Grundschulkinder in die faszinierende Welt der Musik begleitet. Es führt sie an das aktive Musizieren heran und leitet die Kinder dazu an, ein von Ihnen selbst gewähltes Instrument zu erlernen. Bereits 2007 starteten die ersten Pilotschulen mit dem von der Hochschule für Musik und Theater (HfMT) erarbeiteten Curriculum. Mittlerweile läuft das Projekt in Kooperation mit der Behörde für Schule und Berufsbildung (BSB) an über 70 Schulen in Hamburg. Die Schulen können selbst entscheiden, ob sie die Organisation und die Unterrichtsinhalte nach dem Modell der BSB durchführen wollen oder ob sie dem Curriculum der HfMT folgen wollen.

Das Projekt JeKi begleitet die Kinder von der ersten bis zur vierten Klasse. Das Besondere des HfMT-Modells ist die Methode des Tandems, das in dieser Form ein absolutes Novum in der Hamburger Schullandschaft darstellt: Der JeKi-Unterricht wird sowohl von einer Grundschul- als auch von einer Instrumentallehrkraft gemeinsam gestaltet. Durch diese Bündelung von pädagogisch-musikalischen sowie instrumentalen Kompetenzen werden eine ganze Reihe neuer, inspirierender Erfahrungen möglich, von denen die Kinder direkt profitieren.

So werden die Kinder der ersten und zweiten Klassen über das Orff-Instrumentarium und die Blockflöte hinaus innerhalb des regulären Musikunterrichtes immer wieder an Instrumente herangeführt, die sie meist nur von Abbildungen oder aus dem Fernsehen kennen: Trompete, Posaune, Kontrabass und Geige, Akkordeon und viele weitere Instrumente werden durch die Einbindung in Lieder, Bilder und Geschichten zu einem ganz persönlichen Ausdrucksmittel. Horchen und Lauschen, Explorieren und Ausprobieren verbinden sich mit individueller Klanggestaltung und werden so zu Grundlagen dieses innovativen Ansatzes.

Ab der 3. Klasse erhalten die Schülerinnen und Schüler Unterricht auf dem von ihnen gewählten Instrument.

Um die Lehrkräfte mit diesem neuen Modell vertraut zu machen und ihnen einen sicheren Umgang mit den Inhalten von JeKi zu gewähren, werden von der Autorengruppe des Curriculums regelmäßig Schulungen auf Basis des im Carus-Verlag erschienenen Arbeitsmaterials durchgeführt. Auch als innovatives Ausbildungsmodul werden in Seminaren an der HfMT Hamburg die Grundlagen, Methoden und Lerninhalte von JeKi vermittelt. So werden den Studierenden der pädagogische Ansatz von JeKi sowie die nötigen Kompetenzen für ihren Unterricht vermittelt. Die JeKi-Lehrveranstaltung bereitet damit sowohl Studierende der Schulmusik als auch der Instrumentalpädagogik auf ihre Zusammenarbeit in der Schule vor.