Deutsch
English
< zurück
19.10.2016 06:44 Alter: 50 Tage

1. Preis für HfMT-Studierenden beim XIII. Internationalen Schubert-Wettbewerb 2016 in Dortmund

Der ukrainische Pianist und HfMT-Konzertexamen-Studierender Volodymyr Lavrynenko aus der Klasse von Prof. Anna Vinnitskaya hat beim Internationalen Schubert-Wettbewerb in Dortmund einen 1. Preis (Preis der Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung in Höhe von 10.000€ sowie die CD-Produktion der Kunststiftung NRW) erhalten.

Der Internationale Schubert-Wettbewerb Dortmund besteht seit 28 Jahren. Er wird in den Kategorien Klavier und LiedDuo ausgetragen und hat es sich zur Aufgabe gemacht, junge Künstler der internationalen Spitzenklasse bei ihrem Karriere-Einstieg zu fördern , zugleich Teilnehmer und Publikum in einer sonst nirgends auf der Welt zu findenden Intensität in die Gedankenwelt von Schuberts Musik einzuführen.
Der Beitrag über den XIII. Klavierwettbewerb 2016 in der WDR TonArt mit Arnulf von Arnim, Dimitri Bashkirov und den Preisträgern zum nachhören unter diesem Link

Volodymyr Lavrynenko, geboren am 26. April 1984 in Zhitomir/Ukraine, erhielt ersten  Klavierunterricht im Alter von 5 Jahren. Danach Ausbildung an der „M. Lysenko Spezialmusikschule für besonders Begabte“ und am „P. I. Tschaikowsky Konservatorium“ in Kiew in der Klasse von Prof. B. Archimowitsch. Abschluss mit Auszeichnung 2006.
Ab 2006 Studium an der Hochschule der Künste Bern in der Klasse von Tomasz Herbut. Konzertdiplom mit Auszeichnung 2009. Seit September des gleichen Jahres an der Hochschule Luzern bei Konstantin Lifschitz. Solistendiplom (Master of Arts Solo Performance) mit Auszeichnung (Note 6,0) 2012. 2014 begann er das Studium an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg bei Prof. Evgeni Koroliov und Prof. Anna Vinnitskaya (Konzertexamen)
Volodymyr Lavrynenko wurde Preisträger an mehreren nationalen und internationalen Wettbewerben. Zusätzlich absolvierte Meisterkurse u.a. bei Andrey Gavrilov, Dmitri Bashkirov, Alfred Brendel, Alexei Lubimov und Leon Fleisher. Als Solist und Kammermusiker hat er mehrere Konzerte in verschiedenen Städten der Ukraine gegeben. Tourneen führten ihn außerdem nach Tschechien, Rumänien, Polen, Russland, Frankreich und Italien und der Schweiz.