Deutsch
English
< zurück
21.04.2010 14:30 Alter: 7 Jahre

60 Jahre Musikhochschule - 60 Veranstaltungen: Schumann Salons an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg

60 Jahre - 60 Veranstaltungen heißt das Motto, unter dem die Hochschule für Musik und Theater Hamburg ihr 60-jähriges Jubiläum während des ganzen Jahres 2010 feiert. In Konzerten, Opern- und Theateraufführungen, Vorträgen und Symposien wird das breite Spektrum der Hochschularbeit präsentiert.

 

Dazu gehören auch die Schumann Salons: Unter Leitung von Prof. Dr. Beatrix Borchard finden zu Ehren von Prof. Dr. Dr. h.c. Hermann Rauhe vier Salons anlässlich des 200. Geburtstags von Robert Schumann statt.

 

Schumann Salon I

am 29. April 2010, 19:00 Uhr

Kreisleriana oder Genie und Wahnsinn?

Alte Bibliothek der Hochschule für Musik und Theater,

Harvestehuder Weg 12 (Eingang Milchstraße), 20148 Hamburg.

Eintritt frei.

 

Im Zentrum stehen Robert Schumanns berühmter Klavierzyklus Kreisleriana op.16 und Texte von E.T.A. Hoffmann. Es spielt Natalia Ehwald, Schülerin von Prof. Evgenij Koroliov; es singen Johannes Gaubitz und Judith Thielsen, begleitet von Ana Miceva (Liedklasse Prof. Burkhard Kehring); es liest Prof. Marc Aisenbrey. Besonderer Höhepunkt des Salons wird die Szene der Olympia aus Jacques Offenbachs Oper Hoffmanns Erzählungen sein. Die Olympia singt Svenja Liebrecht, begleitet von Mariana Popova.

 

Die Schumann-Salons werden gefördert durch die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius aus Anlass des 80. Geburtstags von Prof. Dr. Dr. h.c. Hermann Rauhe; sowie durch die Gerhard Trede-Stiftung.

 

Für Rückfragen:

Dr. Bettina Knauer

040 5111401

0177 7426352

info@bettinaknauer.de

Wegen begrenzter Plätze wird um Anmeldung gebeten unter info@bettinaknauer.de

 

 

Vorschau:

 

06.05.2010, 19:00 - 0:00 Uhr

SALON II

Die lange Filmnacht von Robert und Clara Schumann

Die dramatische Lebens- und Liebesgeschichte von Robert und Clara Schumann erfreute sich auch im Kino schon immer besonderer Beliebtheit. Während der NS-Zeit entstand in Deutschland Träumerei (1940) mit Hilde Krahl und Matthias Wieman, zwei Jahre nach dem Krieg in den USA Song of love von Clarence Brown (Clara Schumanns große Liebe) mit Katharine Hepburn und Paul Henreid (1947). Diesen beiden historischen Filmbiographien werden zwei neue Filme gegenübergestellt: Geliebte Clara von Helma Sanders-Brahms (2009) mit Martina Gedeck und das fürs Fernsehen gedrehte Dokudrama Robert Schumanns verlorene Träume von Volker Schmidt-Sondermann und Axel Fuhrmann (2010).

(Die Filmnacht findet im Forum der Hochschule statt)

 

27.05.2010, 19:00 - 21:00 Uhr

SALON III

"Töne einer Liebe - Töne einer Ehe"

Der dritte Salon findet als moderiertes Konzert statt. Thema ist die Beziehung und die musikalische Korrespondenz von Clara und Robert Schumann.

 

17.06.2010, 19:00 - 21:00 Uhr

"Hut ab, Ihr Herren, ein Genie"

Der vierte Salon widmet sich der Rolle Robert Schumanns als Kritiker und seinem Engagement für Frédéric Chopin, dessen 200. Geburtstag 2010 ebenfalls gefeiert wird.