Deutsch
English
< zurück
04.04.2016 11:54 Alter: 247 Tage

ArtSearch Symposium zur Künstlerischen Forschung

Die Hochschule für Musik und Theater Hamburg veranstaltet mit Unterstützung der Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung das Symposium ArtSearch zur Künstlerischen Forschung.

Termin: 7. - 8. April 2016, ganztägig, Beginn: 9.30 Uhr
Ort: HfMT Campus Nord (Hebebrandstraße 1), Haus B, Ligeti-Saal

Zu dem öffentlichen Symposium wurden 18 hochrangige Forscher_innen aus dem In- und Ausland mit einem besonderen Fokus auf den Ostseeraum eingeladen. Professor Henk Borgdorff, einer der führenden Theoretiker dieses jungen Bereichs, wird die Keynote halten. Aus unserem Hause sind Prof. Dr. Beatrix Borchard und Prof. Dr. Georg Hajdu mit dabei. An den beiden Tagen sollen unterschiedliche Facetten der Forschung, die immer höhere wissenschaftspolitische Relevanz auch in Deutschland findet, vorgestellt und diskutiert werden. Das betrifft an der HfMT insbesondere den kürzlich eingerichteten künstlerisch-wissenschaftlichen Promotionsstudiengang zum Dr. sc. mus.

Das englischsprachige Vortragsprogramm wird durch ein Konzert der Doktoranden mit dem Duo Soie u.a. ergänzt, das am Donnerstag, den 7.4. um 17:30 Uhr im Multimedia-Hörsaal (ELA 1) stattfinden wird. Weitere Informationen finden sich auf der Webseite des Symposiums unter quintetnet.hfmt-hamburg.de/artsearch.

Alle Veranstaltungen sind öffentlich und kostenfrei. Um vorzeitige Anmeldung unter der Emailaddresse artistic.research@hfmt-hamburg.de wird jedoch gebeten.

Zentrum für Mikrotonale Musik und Multimedia (ZM4) der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Projektleiter: Prof. Dr. Georg Hajdu.