Deutsch
English
< zurück
07.11.2006 13:54 Alter: 10 Jahre

Auf dem Wasser zu singen – Kompositionspreis für Jörn Arnecke -

Jörn Arnecke (33) erhielt beim Internationalen Kompositions-Wettbewerb Gmünd 2006 (Österreich) für sein Werk "Auf dem Wasser zu singen" - 7 Lieder nach Franz Schubert und Johannes Brahms, instrumentiert für Tenor und 18 Streicher, verbunden mit 9 Intermezzi, den 2. Kompositions-Preis - der 1. Preis wurde nicht vergeben. Das Werk kommt am 19. Mai 2007 in Gmünd zur österreichischen Erstaufführung. Die Uraufführung fand am 30. Juli 2006 bei dem Festival „Sommerliche Musiktage Hitzacker“ statt

 

 

Jörn Arnecke, geboren 1973 in Hameln, studierte Komposition bei Peter Michael Hamel in Hamburg und Gérard Grisey in Paris, gewann mehrere Kompositionspreise und schrieb Auftragswerke u.a. für die Bayerische Staatsoper ("Wieder sehen", 2001) und für die Hamburgische Staatsoper ("Das Fest im Meer", 2003). Seit Oktober 2001 ist er Teilzeitprofessor für Musiktheorie an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.