Deutsch
English
< zurück
15.09.2009 11:15 Alter: 7 Jahre

Auszeichnung für Theaterakademie-Studentin

Prädikat Wertvoll für Film von Nina Kupczyk

 

Der Film Des Kindes Mozart@sotto voce. In der Nacht von Nina Kupczyk, Studentin an der Theaterakademie der Hochschule für Musik und Theater Hamburg im Fach Musiktheater-Regie, erhielt von der Filmbewertungsstelle Wiesbaden das begehrte Prädikat Wertvoll.

 

Der Film, der von der Hochschule für angewandte Wissenschaften produziert wurde, basiert auf dem gleichnamigen Theaterstück von Nina Kupczyk, das sie bereits 2007 bei Radio Bremen und in einer neuen Fassung für das Finale 08 der Theaterakademie Hamburg im Malersaal des Deutschen Schauspielhauses inszeniert und komponiert hat.

 

Das Stück wie auch der Film thematisieren die Frage, was es bedeuten kann, nicht nur hochbegabt zu sein, sondern ein Genie, ein Mensch, von Gott geliebt, wie das Ausnahmetalent Wolfgang Amadeus Mozart. Aus ständig wechselnden Perspektiven versucht der Film, die vielen Wahrnehmungsebenen des "Wunderkindes" als Klischee und Wirklichkeit in einem Akkord der Gleichzeitigkeit von Musik und Bild und unter dem Gesichtspunkt der philosophischen Psychologie der Identitätsbildung des jungen Wolfgang Amadeus Mozart in Szene zu setzen.

 

In der Begründung der FBW-Jury, mit Vorsitz von Adrian Kutter, die den Film als filmische Performance bezeichnet, heißt es u. a.: Mit eindrucksvollen Bildkompositionen aus drei Perspektiven interpretiert die Performance die drei verschiedenen Ichs des Wunderkindes Mozart, zeigt sein ambivalentes Verhältnis zum Vater, seine Suche nach Liebe und Anerkennung, sein Umgang mit dem eigenen Genius, sein seelisches Einbringen in die eigene Musik. Weiter heißt es, es handele sich um eine wichtige filmische Arbeit, die über ein ?Theater im Film? hinausweist.

 

Am 7. November 2009 wird Des Kindes Mozart@sotto voce.in der nacht im Rahmen der Nacht des Wissens in der Hochschule für Musik und Theater Hamburg in Anwesenheit der Regisseurin gezeigt.

Außerdem bereitet Nina Kupczyk derzeit Ihre Diplominszenierung vor. Victor Ullmanns Oper Der Kaiser von Atlantis wird in ihrer Inszenierung ab dem 29. November 2009 in der Opera Stabile der Staatsoper Hamburg zu sehen sein.

 

Nina Kupczyk (geb. 1975), wirkte seit frühester Kindheit in Theater und Filmen mit. Ausbildung zur Tänzerin, in Violine und Klavier. Nach dem Abitur zunächst Ausbildung zur Schauspielerin, danach Studium Musiktheater- Regie und multimediale Komposition, parallel Studium Psychologie Universität Bremen. Stipendiatin der Bayreuther Festspiele 2000, Stipendiatin der Hochschule für Musik und Theater Hamburg (Musiktheater-Regie), Einladung zur Bookexpo Chicago 2000 mit dem Buch »Der Lehrer und das Wunderkind«, veröffentlichte 2005 ihren ersten Lyrik- und Prosaband Aus der verbotenen Stadt (Athena Verlag).

 

Arbeiten Regie (Auswahl): Des Kindes Mozart, Radio Bremen 2007, Die Geburt eines lächerlichen Gottes, Hamburg 2008, La figlia del Mago, Oper Kiel 2008; Des Kindes Mozart, Deutsches Schauspielhaus Hamburg 2008, Der Kaiser von Atlantis, Staatsoper Hamburg 2009.

 

Des Kindes Mozart@ sotto voce ist Nina Kupczyks erster Film.