Deutsch
English
< zurück
03.06.2008 17:02 Alter: 9 Jahre

Barockes Sommerkonzert - zwischen Nord und Süd

Vier Konzerte im außergewöhnlichen Ambiente des Gewächshauses im Botanischen Garten bieten künstlerische Vielfalt auf hohem Niveau

 

Die sommerliche Konzertreihe im Botanischen Garten beginnt am 5.6.2008 mit dem Ensemble "Il Suono". Schwerpunkt des Ensembles ist die Musik des Früh- und Hochbarocks. Spielfreude, lebendiges Klangerlebnis und neue Interpretationsansätze sind den vier Musikerinnen ebenso wichtig wie musikwissenschaftliche Fundierung. Das moderierte Konzert wird Werke von Frescobaldi, Marini, Simonetti, Bach u. a. vorstellen.

 

Acht Trompeten und das Hamburger Salonorchester werden das zweite Konzert am 3.7.2008 mit Werken von Jean-Babtiste Arban, Willy Brandt, Alexander Goedicke und Alexander Glasunow unter der Leitung von Eva Caspari spielen. Nachwuchstalente der Trompetenklasse Prof. Matthias Höfs werden begleitet von Studierenden der Hochschule für Musik und Theater, die sich vor einem Jahr als Salonorchester zusammengefunden haben.

 

Das dritte Konzert bietet Highlights aus Oper und Operette: Nicole Hoff (Sopran), Nora Friedrichs (Sopran), Sebastian Naglatzki (Bariton) und Wolfram Maria Märtig (Leitung und am Klavier) singen und spielen Arien und Duette von Mozart, Verdi, Puccini, Lehar, Loewe und Gershwin am 7.8.2008.

 

Das Abschlusskonzert gibt das Streichquartett "Infiando" am 4.9.2008 mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven und Dimitrij Schostakowitsch. Es spielen Friederike Hess, Violine, Julia Nastasja Brom-mann, Violine, Juliane Bremer, Viola, Corinna Leonbacher, Violoncello.

 

Der Eintritt zu allen vier Konzerten ist dank der Unterstützung der Oscar und Vera Ritter-Stiftung frei. Sie finden am jeweils ersten Donnerstag im Monat von Juni bis September im Gewächshaus des Botanischen Gartens der Universität Hamburg statt, Zugang durch das Freigelände (Eingang Ohnhorststraße, 22609 Hamburg/Klein Flottbek).