Deutsch
English
< zurück
26.05.2016 10:10 Alter: 192 Tage

B.E.A. - F.A.G. (frei aber gemeinsam): Eröffnung der Klanginstallation von Kirsten Reese

Im Foyer des Budge Palais ist ab Donnerstag, den 26, Mai (17 Uhr) die Interaktive Klanginstallation von Kirsten Reese für Stimme und im Raum verteilte Lautsprecher mit Gesangs- und Geigenklängen, Musikfragmenten und –spuren und archivklängen zu erleben . Die Installation ist Beatrix Borchard anlässlich ihres Abschieds von der Hochschule gewidmet.

Kirsten Reese ist als Komponistin/ Klangkünstlerin und als Wissenschaftlerin/ Autorin im Bereich zeitgenössische Musik tätig. Sie studierte Flöte, elektroakustische Musik, Musikwissenschaft u.a. an der Hochschule der Künste Berlin und an der Technischen Universität Berlin; 1992–1993 hatte sie ein Stipendium zum Studium in New York. 2002 bis 2007 forschte und lehrte sie an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg zu den Themen zeitgenössische Musik, Gender und Internet/Neue Medien und arbeitete am Forschungsprojekt MUGI - Musik und Gender im Internet mit. Seit 2005 unterrichtet sie an der Universität der Künste Berlin in den Bereichen intermediale Komposition und Landschaftsklangkunst und seit 2012 ist sie Professorin an der Katholischen Hochschule für Sozialwesen Berlin, Ästhetische Bildung Medienpädagogik.

2010 erschien im Wolke Verlag der Katalog Medien Klang Konstellationen.