Deutsch
English
< zurück
14.04.2016 06:12 Alter: 234 Tage

BENEFIZKONZERT FÜR MUSIKER OHNE GRENZEN

Musikinteressierte dürfen sich auf eine abwechslungsreiche Reise durch die Welt der Töne freuen: Am 21. April findet um 19 Uhr ein Benefizkonzert für Musiker ohne Grenzen e.V. statt. Veranstaltungsort ist der Mendelssohn-Saal in der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, Harvestehuder Weg 12. Der Eintritt ist frei, wir freuen uns über Spenden, die zur Finanzierung der Projektarbeit in dem Hamburger Stadtteil Osdorfer Born beitragen. Die Zuschauer erwartet ein grenzenloses Musikkarussell von Klassik bis Weltmusik. Auf der Bühne stehen hochqualifizierte Musikstudierende der HfMT, die sich für Musiker ohne Grenzen engagieren.

Musiker ohne Grenzen e.V.

Musiker ohne Grenzen e.V. begründet ein weltweites Netzwerk kreativer Musikprojekte, um Menschen aus verschiedenen sozialen und kulturellen Gruppen zusammenzuführen und auch Personen mit sozialem und finanziellem Unterstützungsbedarf einen Zugang zur Musik zu ermöglichen. Dank der finanziellen Unterstützung durch die Karl Andreas Voss Erben-Stiftung baut der Verein neben zahlreichen Projekten im Ausland (u.a. in Ecuador, Jamaika, Ganz und Indien) seit 2012 ein Musikprojekt in dem Hamburger Stadtteil Osdorfer Born auf. Junge Menschen aus finanziell unbeweglichen Familien, die mit sozialen Herausforderungen zu kämpfen haben, bekommen die Möglichkeit eröffnet, im DRK-Zentrum Osdorfer Born Musikunterricht zu bekommen. Seit einigen Monaten werden auch Flüchtlingskinder in die Projektarbeit eingebunden. Mit dem Projekt möchte der Verein einen Beitrag dazu leisten, die Lebenswirklichkeit in dem sozialen Brennpunktgebiet Osdorfer Born zu verbessern. Grund dafür ist die Kraft der Musik: „Musizieren ebnet den Weg zur Selbstverwirklichung, fördert soziale Kompetenzen und bietet Alternativen zu Gewalt und Drogenmissbrauch“, betont Projektleiterin Katharina Fuchs. „Das Projekt von Musiker ohne Grenzen ist bei unseren Kindern und Jugendlichen sehr beliebt und eine wunderbare Ergänzung zu den sonstigen Freizeitangeboten unseres Zentrums. Das Musizieren ist für die Kinder eine sinnvolle Beschäftigung, die sie auf andere Gedanken bringt und nachhaltig inspiriert. Insofern sind wir sehr dankbar für die Unterstützung des Projekts im Rahmen des Benefizkonzerts“, so Kristina Todorovic, Leiterin des DRK-Zentrums Osdorfer Born.

Ansprechpartnerin:

Musiker ohne Grenzen e.V. | Katharina Fuchs | Projektleitung Osdorfer Born
k.fuchs@musikerohnegrenzen.de | www.osdorferborn.musikerohnegrenzen.de |

Spendenkonto: Musiker ohne Grenzen e.V. | KN: 2004540902 | BLZ: 430 609 67 | GLS Bank