Deutsch
English
< zurück
22.04.2013 18:13 Alter: 4 Jahre

Bigband Night an der Musikhochschule

Hans Koller – einer der führenden Jazz-Composer Großbritanniens – zu Gast bei der HfMT Bigband   | | | 24.04.2013 | 20:00 | Hans Koller + HfMT Bigband | Theater im Zimmer | | | 25.04.2013 | 11:30 - 13:00 | "The Business of Jazz" – Workshop mit Jeff Levenson

Mit der HfMT Bigband wird Hans Koller am 24. April ab 20:00 Uhr einige ältere Kompositionen, die zuvor mehrfach mit der NDR Bigband zur Aufführung gekommen sind, und einige neue Stücke aus seiner Feder spielen. Freuen sie sich auf einen interessanten, abwechslungsreichen und klangvollen Abend mit der HfMT Bigband am

 

Mittwoch, 24.04.13  20:00   Theater im Zimmer

Bigband Night

Hans Koller Bigband Projekt

Eintritt: frei.

 

Hans Koller ist in der Jazzabteilung der Hochschule zu Gast im Rahmen einer Erasmus-Kooperation mit dem Birmingham Conservatoire. Er wurde in Deutschland geboren und kam 1991 nach England, wo er Komposition an der Middlesex University und dann Ethnomusikologie an der "School of Oriental and African Studies (SOAS) studierte. Er spielte frühzeitig in Bands mit dem Saxophonisten Stan Sulzmann und dem Trompeter Chris Batchelor, bis er letztendlich seine eigene Band "Neverland" mit dem Bassisten Dave Whitford und dem Saxophonisten Rob Townsend und Drummer Stuart Laurence gründete. Sein Debut-Album "Magic Mountain" (1997) machte ihn zu einem der führenden Jazz-Composer in Großbritannien. Jahre später gewann der den JOEY Award für Komponisten und hatte in Folge große Aufträge von Birmingham Jazz und dem Freden International Music Festival. Er veröffentlichte weitere Alben in 2001 und 2002. Das letztere (New Memories) wurde von der Zeitschrift "The Guardian" als eines der ausdrucksstärksten und aufregendsten neuen Jazzorchester Alben gerühmt. Hans Koller spielt derzeitig Klavier in der Bigband von Mike Gibbs und ist Teil eines Projektes des Saxophonisten Steve Lacy. Außerdem ist er Dozent für Ensemble, Repertoire und Komposition am Birmingham Conservatoire.

 

Hans Koller wird am 24. April von 10-13 Uhr im Raum 107 orange eine Masterclass zu George Russells "Lydian Chromatic Concept" für alle interessierten Studenten geben.

 

 

"The Business of jazz" – Workshop mit Jeff Levenson

Mit dem Produzenten und Vizedirektor des US-amerikanischen Half Note Labels Jeff Levenson bietet die Jazzabteilung der Hochschule ein weiteres Highlight an.

Am

Donnerstag, den 25. April 11:30 - 13:00 Uhr 

in R 11, Hochschule für Musik und Theater

findet ein Workshop mit dem großartigen New Yorker zum Thema "The Business of jazz" statt. Der 58-jährige New Yorker hatte die Jazz-Abteilungen von Warner und Sony / Columbia geleitet, ehe er 2002 Chef bei "Half Note" wurde. Das ist ein Label, das in Zusammenarbeit mit den Blue-Note-Jazz-Clubs in New York, Japan und Italien CDs produziert und vertreibt. So entstand 2009 beim New Yorker Gastspiel des Saxophonisten James Carter das Album "Heaven On Earth".

Derzeit organisiert er den jährlichen Thelonious Monk Instrumental Competition, und hat bereits zahlreiche Veranstaltungen für die NEA, das US State Department, das White House, die New School for Social Research und den Songwriter's Hall of Fame durchgeführt.

Er arbeitet mit Michael Brecker, Herbie Hancock, Branford Marsalis, Bela Fleck, Arturo Sandoval, Savion Glover, Lee Konitz und McCoyTyner zusammen. Die Produktion von acht Grammy Alben gehört zu seinen Verdiensten.

 

In seinen Workshops und Vorlesungen zum " Business of Jazz" bietet er den Studierenden interessante Einblicke in das Musikleben: Career Management, Recording Opportunities, Record Production, Contact Development, Strategies for Handling Press, Publicity und Marketing.