Deutsch
English
< zurück
27.06.2016 05:41 Alter: 162 Tage

Buchpräsentation: Hasse-Monographie von Raffaele Mellace.

Am 28. Juni 2016 (Beginn 20 Uhr) findet im Fanny-Hensel-Saal der HfMT die Präsentation der im Ortus-Verlag erschienenen Monographie über den Komponisten Johann Adolf Hasse statt. Autor ist der italienische Musikwissenschaftler Raffaele Mellace, der als Professor an der Universität Genua lehrt.

In einem Podiumsgespräch werden der Autor, die Übersetzerin und der Dresdner Musikwissenschaftler Gerhard Poppe Fragen zum Leben und Schaffen Hasses sowie zu seiner einstigen Bedeutung und seinem Platz im heutigen Musikleben erörtern.
Für die musikalische Umrahmung sorgen Imme-Jeanne Klett (Flöte), Susanna Weymar (Violoncello) und Wolfgang Hochstein (Cembalo).

Bereits 2004 hatte Mellace sein Hasse-Buch in italienischer Sprache erstmals vorgelegt und dafür viele positive Kritiken bekommen. Die von Juliane Riepe übersetzte deutsche Ausgabe wurde inhaltlich aktualisiert und erweitert und bietet auf mehr als 450 Seiten eine beeindruckende Zusammenschau des heutigen Forschungsstandes über diesen Komponisten. Durch das von Professor Dr. Wolfgang Hochstein geleitete Hasse-lnstitut an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg ist die Hasse-Gesellschaft Bergedorf e.V. schon seit Jahren mit der Musikhochschule verbunden. Angesichts derart enger Verbindungen wird die öffentliche Präsentation des Buches von Raffaele Mellace in der HfMT durchgeführt.

Raffaele Mellace: Johann Adolf Hasse
Taschenbuch: 453 Seiten
ortus musikverlag
ISBN-10: 3937788409