Deutsch
English
< zurück
08.11.2016 09:29 Alter: 106 Tage

Chefsache Award 2016“ für Frauenförderprojekt Pro Exzellenzia verliehen

Die Gleichstellungsbeauftragten der HfMT freuen sich sehr, mitteilen zu können, dass die Projektleiterin Anne-Kathrin Guder und die Koordinatorin Doris Cornils für Pro Exzellenzia mit dem „Chefsache Award 2016“ auf dem ZEIT Wirtschaftsforum im Hamburger Michel ausgezeichnet wurden.

In der Hochschule für Musik und Theater Hamburg wurden seit 2011 zwei Post-Doktorandinnen durch Pro Exzellenzia gefördert sowie sieben Doktorandinnen – z.T. über mehrere Jahre –, von denen fünf ihre Promotionen im Fach Musikwissenschaft mit wissenschaftlichen oder künstlerisch-wissenschaftlichen Forschungen inzwischen abgeschlossen haben. Zwei von ihnen konnten sich direkt im Anschluss an die Förderung erfolgreich auf Führungspositionen bewerben. Die Ausschreibung für die Fortsetzung von Pro Exzellenzia bis zum Jahr 2020 läuft gerade und ist zu finden unter <media 4217>http://www.hfmt-hamburg.de/fileadmin/user_upload/PDF/AAA_Pro_Exzellenzia_2017_korr-1.pdf</media>

Pro Exzellenzia wurde 2010 durch die Landeskonferenz der Gleichstellungsbeauftragten der Hamburger Hochschulen initiiert und fördert Absolventinnen, Promovendinnen und Post Docs aller Hamburger Hochschulen aus den Fächern Mint (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) und Kunst/Musik/Architektur durch ein Stipendien- und Fortbildungsprogramm. Die Mittel stammen je zur Hälfte vom Europäischen Sozialfonds ESF und von der Freien und Hansestadt Hamburg.

Der Chefsache Award wurde in diesem Jahr erstmalig von der bundesweiten „Initiative Chefsache“ (Schirmherrin ist die Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel) an Projekte verliehen, die sich beispielhaft und nachhaltig für Chancengleichheit für Männer und Frauen einsetzen.
Zusätzliche Infos hier