Deutsch
English
< zurück
11.11.2014 13:20 Alter: 2 Jahre

- China Festival - Die Hamburger Hochschule für Musik und Theater steht diese Woche ganz im Zeichen des Drachen

10. - 15. November 2014 │ HfMT │ Schon vor dem Hochschulgebäude werden die rund 50 chinesischen Gäste auf einem Banner in ihrer Muttersprache herzlich willkommen geheißen, ein Fußbodenplakat macht alle Mitglieder und Besucher der Hochschule ausdrücklich auf das große Event aufmerksam: Die Hamburger Musikhochschule veranstaltet zusammen mit ihren Partnerhochschulen in Beijing und Shanghai bis zum 15. November das China Festival mit vielfältigen Veranstaltungen.

● Konzerte │ Workshops │ Tagungen

Die ganze Woche bis zum 15. November können Besucher aus einem umfangreichen Programm aus Konzerten mit Europäischen und asiatischen Instrumenten, Workshops und wissenschaftlichen Tagungen auswählen. Den Höhepunkt bildet das legendäre chinesische Klangfest am 15. November in allen Räumen der Hochschule.

● Ausbau der Kooperationen

Am 12. November begrüßt Präsident Prof. Elmar Lampson die letzte aus China anreisende Delegation – in der Hochschule sind dann drei Hochschulpräsidenten aus Beijing und der Leiter des Instituts für Masterstudiengänge aus Shanghai zu Gast:

- Prof. YANG Qing (Capital Normal University/College of Music Beijing).

- Prof. ZHAO Talimu (China Conservatory of Music, Beijing)

- Prof. WANG Cizhao (Central Conservatory of Music, Beijing)

- Prof. ZHANG Wei als Vertreter des Shanghai Conservatory of Music.

Die traditionell gute langjährige Partnerschaft zwischen der Musikhochschule Hamburg und ihren Partnerhochschulen in Shanghai und Beijing wird vertieft, ein neuer Vertrag geschlossen und weitere Projekte verabredet.

 

● Musikhochschule geht in die Schulen

Die Hochschule feiert nicht nur in ihren eigenen Räumen das China Festival - gemeinsam mit drei Musikerinnen des Huaxia Ensembles geht sie in verschiedene Hamburger Schulen (Goethe-Schule-Harburg, Stadtteilschule Maiendorf, Walddörfer-Gymnasium). Prof. Frank Böhme stellt chinesische Musik vor, erklärt chinesische Instrumente wie z. B. die Pipa (Chinesische Laute) oder Dizi (chinesische Bambusflöte), und gibt Einblicke in die chinesische Musikgeschichte.

 

Ausstellung mit Fotografien von Fabian Hammerl

Anlässlich des China Festivals zeigt die HfMT noch bis zum 15. November Werke des Hamburger Fotografen Fabian Hammerl, der 2014 zwei Mal nach China reiste, um am Central Conservatory und der Capital Normal University in Beijing das musikalische Leben zu fotografieren

 

 

Ein solches Festival ist auch für eine Einrichtung, die mit über 400 Veranstaltungen im Jahr zu den größten Konzertanbietern Hamburgs zählt, etwas Besonderes. Ohne die großzügige Unterstützung der Gerhard-Trede-Stiftung und der Hamburger Kulturbehörde wäre das China Festival nicht denkbar.

 

Weitere Informationen unter

http://chinafestival.wordpress.com

http://www.hfmt-hamburg.de/veranstaltungen/