Deutsch
English
< zurück
29.11.2007 12:51 Alter: 9 Jahre

DAAD Preis 2007 an Sigstein Folgerø

Anlässlich der Vergabe des DAAD-Preises 2007 an den Studierenden Sigstein Folgerø laden wir Sie herzlich ein zu einem

FESTKONZERT

am Montag, den 10. Dezember 2007, 19.30 Uhr

im Mendelssohn-Saal der Hochschule für Musik und Theater Hamburg

mit Sigstein Folgerø; er spielt Werke von Schubert, Ligeti und Liszt.

 

Der Eintritt ist frei.

Preisverleihung durch den Vizepräsidenten Prof. Dr. Michael von Troschke.

 

DAAD-Preis

Mit dem Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes werden einmal pro Jahr ausländische Studierende mit ?besonderen akademischen Leistungen und bemerkenswertem gesellschaftlich-interkulturellem Engagement? ausgezeichnet.

 

Sigstein Folgerø wurde 1980 in Trondheim, Norwegen, geboren. Er studiert z. Zt. an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg Klavier (Konzertexamen) in der Klasse von Prof. Volker Banfield.

 

Sigstein Folgerø studierte Klavier am Musikkonservatorium in Trondheim und am Barratt-Due Musikinstitut in Oslo. Gleichzeitig machte er ein Examen in Mathematik an der Universität Oslo, bevor er 2002 eine Sprachreise nach Guatemala, Honduras und Mexiko machte.

1999 gab er sein Debütkonzert in Trondheim, im Jahr 2000 trat er in der Reihe ?Junge Solisten? mit dem Bergen-Philharmoniorkester auf, wo er den ersten Satz aus Tschaikowskis Klavierkonzert b-moll spielte.

2002 führte er Johann Sebastian Bachs d-moll Konzert mit dem St. Olav Kamerorkester auf; ein Jahr später ging er mit dem Sør-Trøndelag Orkesterforening auf Tournee, bei der er Rachmaninows zweites Klavierkonzert spielte. Im Jahr 2004 war Sigstein Folgerø auf einer Deutschlandtournee als Solist mit dem Trondheim Studenten - Symphonieorchester und spielte Griegs Klavierkonzert in a-moll.

Er trat außerdem bei verschiedenen Kammermusikfestivals auf und gab Soloklavierabende, u. a. auch in der Hamburger Musikhalle. In diesem Jahr gewann er den Steinway-Förderpreis 2007.