Deutsch
English
Doktorand der Hochschule für Musik und Theater Hamburg in die Europäische Akademie der Wissenschaften und Künste berufen
< zurück
09.03.2010 14:52 Alter: 7 Jahre

Doktorand der Hochschule für Musik und Theater Hamburg in die Europäische Akademie der Wissenschaften und Künste berufen

Am 6. März 2010 wurde Gerhard Folkerts in Salzburg in die Klasse III der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste als ordentliches Mitglied aufgenommen. Zu dieser Klasse gehören Pierre Boulez, Friedrich Cerha, Krzystof Penderecki, Wolfgang Rihm und Udo Zimmermann, Alfred Brendel, Thomas Hampson und Lorin Maazel.

 

Gerhard Folkerts studierte von 1967 bis 1974 an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg Schulmusik, dann Klavier bei Eckart Besch und Musiktheorie bei Christoph Hohlfeld.

 

Folkerts ist Komponist und Konzertpianist. Er komponierte das Kalavryta-Oratorium, Chöre, Kammermusik, ca. 200 Lieder für Gesang und Klavier. Das Programm seiner Klavierabende enthält u.a. Werke von J.S. Bach, Bartok, Chopin, Dessau, Eisler, Folkerts, Rihm, Schostakowitsch, Schumann, Theodorakis. Er konzertierte u.a. in Aarhus, Athen, Berlin, Philadelphia, Hamburg, Kopenhagen, Luxemburg, Nikosia, Salzburg, Wien.

 

Zur Zeit arbeitet Folkerts an seiner Dissertation ?Die musikalische Poetik Mikis Theodorakis? an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, sein Doktorvater ist Prof. Dr. Dieter Glawischnig.

 

Weitere Informationen unter

www.gerhard-folkerts.de/index.html