Deutsch
English
< zurück
27.10.2015 13:13 Alter: 1 Jahre

Doppelabend mit Opern von Glass und Bartók

Premiere am 29.10.2015 in der opera stabile

The Sound - Copyright engerfoto.de

Herzog Blaubart - Copyright engerfoto.de

Der gemeinsame Weg in eine Beziehung als Entdeckungsreise in die seelische Innenwelt des Partners – diesem Prozess des gegenseitigen Erkennens widmet die Theaterakademie einen Opernabend mit zwei Einaktern von Bartók Glass. Die Studienprojekte der Musiktheater-Regie beschäftigen sich mit den Grundfragen partnerschaftlicher Beziehungen.

 

Mit The Sound of a Voice findet ein selten aufgeführtes Werk von Philip Glass seinen Weg auf die Bühne der opera stabile. Die Sprachästhetik des Englischen, in Kombination mit Glass’ minimalistischer, loop-hafter Musik, bildet einen spannenden Kontrast zum zweiten Stück des Abends, Béla Bartóks Herzog Blaubarts Burg, mit seiner kräftigen Klangdynamik.

Der Doppelabend wird im Rahmen eines Kooperationsprojektes der Theaterakademie mit der Hamburgischen Staatsoper in der opera stabile zu erleben sein. Es inszenieren die jungen Regisseurinnen Aileen Schneider (Glass) und Sarah Kohm (Bartók).

 

Bartók / Glass

Studienprojekt III der Theaterakademie Hamburg in Kooperation mit der Hamburgischen Staatsoper

 

Herzog Blaubarts Burg Oper in einem Akt von Béla Bartók (Kammerfassung)

The Sound of a Voice Oper von Philip Glass

 

MUSIKALISCHE LEITUNG Alexandra Laptas / Justus Tennie

INSZENIERUNG Sarah Kohm / Aileen Schneider

KOSTÜME Florian Parkitny / Lina Marie Mayer

BÜHNE Marlene Lockemann / Lisa Marie Damm

 

MIT Stephen Barchi, Amber Breunis,Stephanie Christiano, Tim Maas

 

PREMIERE

Donnerstag, 29. Oktober 2015, 19.30 Uhr

 

WEITERE AUFFÜHRUNGEN

31.10. und 1.11.2015, jeweils um 19.30 Uhr

 

AUFFÜHRUNGSORT

opera stabile (Hamburgische Staatsoper), Kleine Theaterstraße 1, 20354 Hamburg

 

RESTKARTEN

Kartenservice Hamburgische Staatsoper, Telefon 040 35 68 68