Deutsch
English
< zurück
08.06.2007 15:43 Alter: 9 Jahre

Drei Jazzer der Musikhochschule erhalten Stipendien der Langner - Stiftung

Die Dr. E. A. Langner-Stiftung hat sich zum Ziel gesetzt, junge Hamburger Jazzmusikerinnen und Jazzmusiker nachhaltig zu fördern. Zur Unterstützung der musikalischen Weiterentwicklung vergibt sie jährlich 3 Stipendien in Höhe von je 5.000,- Euro an Jazzmusikerinnen und Jazzmusiker, die ihren Lebens- und Arbeitsmittelpunkt in Hamburg haben. Die Arbeitsstipendien werden für konkrete musikalische Projekte im Rahmen der künstlerischen Weiterentwicklung erteilt.

 

Stipendiaten 2007 von Experten-Jury nominiert

Eine Expertenjury hat nun aus insgesamt 18 Bewerbungen drei Jazzmusiker der Hochschule für Musik und Theater Hamburg mit den Stipendien für das Jahr 2007 bedacht:

- Kai Bussenius, 30 Jahre, studierte von 1996-2005 Jazz- und Klassik-Schlagzeug an der Hochschule, spielte u. a. mit Herb Geller und unterrichtet heute an der Hamburg School of Music.

 

- Sebastian Gille, 24 Jahre, studiert Jazz-Saxophon an der Hochschule seit Okt. 2004, arbeitete u. a. mit Yvonne Catterfield, Nils Landgren und Peter Herbolzheimer. Er gewann zahlreiche Wettbewerbe und erhielt bereits div. Auszeichnungen, wie z. B. YAMAHA Sax Contest 2003, Kategorie Jazz und den Solistenpreis der Oskar und Vera Ritter-Stiftung.

 

- Matthäus Winnitzky, 30 Jahre, studierte von 1999-2004 klassisches Klavier an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, ist heute Bandleader und Sideman in diversen Formationen sowie Mitbegründer des Labels ?brennt rekords?.

 

Neu: Stipendium und Italientournee

Neu ist, dass die Dr. E. A. Langner-Stiftung den diesjährigen Stipendiaten und ihren Bandmitgliedern die Möglichkeit gibt, sich einer breiten italienisch-deutschen Öffentlichkeit zu präsentieren. In Kooperation mit dem Goethe-Institut in Rom wird eine 4-Städte-Tournee arrangiert.

 

Stipendiaten-Konzert mit Spezial Guest Nils Landgren

Die Stipendien werden auf einer öffentlichen Veranstaltung am 03. Juli 2007 um 19.00 Uhr in der Hochschule für Musik und Theater vergeben. Die Stipendiaten werden bereits dann die Möglichkeit haben, sich und ihre Musik einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Der Repräsentant des Goethe-Instituts Rom wird eigens zu der Veranstaltung anreisen und ein Grußwort halten. Special Guest wird Nils Landgren sein.