Deutsch
English
< zurück
27.11.2012 07:42 Alter: 4 Jahre

Dritter Preis für HfMT-Studierende beim „Ennio-Porrino“-Klavierwettbewerb

Bei dem von der Gesellschaft „Amici della Musica di Cagliari” veranstalteten 21. Ennio Porrino-Wettbewerb für Pianisten hat Yesuel Kim den dritten Preis sowie den Spezialpreis gewonnen. Die bei Prof. Oliver Kern an der HfMT Konzertexamen Klavier studierende gebürtige Südkoreanerin kann sich über ein Preisgeld von 3.000 Euro freuen.

Yeseul Kim überzeugte  die Jury mit der Interpretation eines Werkes des in Cagliari geborenen italienischen Komponisten Ennio Porrino (1910-1959). Der in drei Runden ausgetragene,  jährlich veranstaltete Wettbewerb fand von 12.11 bis 17.11 im Geburtsort des Namensgebers statt.

Yeseul Kim wurde 1986 in Incheon (Korea) geboren. 1999 begann sie ihre musikalische Ausbildung an der Yewon Arts School in Seoul. Danach studierte sie an der Seoul Arts High School und war Stipendiatin von Sujung shin Stiftung. In der Universität in Seoul absolvierte sie ein Bachelorstudium im Hauptfach Klavier und hat im Anschluss daran an der HfMT erfolgreich ihr Masterstudium abgeschlossen. Zurzeit bereitet sie sich unter Prof. Oliver Kern auf ihr Konzertexamen vor.
Yesuel Kim kann zahlreiche Preise und Auszeichnungen bei bedeutenden Klavierwettbewerben vorweisen. Dazu zählen der 1.Preis beim Nationalen Klavierduo Wettbewerb (Seoul), der 1 Preis beim Nationalen Eumyeon Wettbewerb ( Seoul ) der 2. Preis beim nationalen Korea Musikwettbewerb (Seoul), Nanpa Wettbewerb ( Seoul ), der 3. Preis beim Delia Steinberg Wettbewerb ( Madrid ), der 3. Preis beim Elise-Meier Stiftung Wettbewerb (Hamburg)  sowie der Förderpreis beim Klavierwettbewerb für Studierende der HfMT ( Hamburg), 3. Preis beim Osaka internationalen Wettbewerb ( Osaka ). Ferner belegte sie Meisterkurse bei Russel Sherman, Roland Proell, Dong il Han, Gerrit Ziterbart, Matti Raekalio, Oliver Kern, Alexey Lumimov und anderen Pianisten von internationalem Rang.
Von 2010 bis2011 war Yesuel Kim Stipendiatin des DAAD und wird von der Masefield Stiftung gefördert. Seit 2011 ist sie Lehrbeauftragte an der HfMT.