Deutsch
English
< zurück
18.07.2012 07:27 Alter: 4 Jahre

Erfolg für Hamburg im XVIII. Internationalen Johann-Sebastian-Bach-Wettbewerb Leipzig

Matthias Neumann, Absolvent der Kirchenmusik und der Orgelklasse von Prof. Wolfgang Zerer, gewann den mit 5000 Euro dotierten dritten Preis im diesjährigen weltweit bedeutenden Bach-Wettbewerb Leipzig, der vom 4. – 14. Juli 2012 in den Fächern Orgel, Gesang und Violoncello/Barockvioloncello stattfand.

Insgesamt ca. 30 Kandidaten aus vielen Ländern Europas und Asiens  präsentierten sich einer international besetzten Jury. Das Repertoire bestand neben einem Schwerpunkt von Bach aus Werken von Sweelinck, Froberger, Grigny, C.P.E. Bach und Mendelssohn.

Matthias Neumann

1984 in Hamburg geboren, erhielt seinen ersten Orgelunterricht bei Kantor Wolfgang Westphal in Rinteln. Es folgte ein Kirchenmusikstudium (B-Diplom und Master) in Hamburg, Orgelunterricht hatte er bei Prof. Wolfgang Zerer, Hamburg, und in Wien bei Prof. Roman Summereder. Zusätzlich absolvierte er ein Dirigierstudium in der Klasse von Prof. Prick in Hamburg.

Derzeit studiert er mit dem Ziel des Konzertexamens im Fach Orgel in Berlin bei  Prof. L. v. Doeselaar und Prof. P. Crivellaro. Meisterkurse führten ihn zu M. Radulescu, P. D. Peretti, A. Rössler, T. Jellema, A. Belotti, P. v. Dijk u.a.

Seit Oktober 2009 ist er in Hamburg als Kantor an St. Marien Fuhlsbüttel/Ohlsdorf tätig.

 

 

Internationaler Johann-Sebastian-Bach-Wettbewerb Leipzig

Der Bach-Wettbewerb Leipzig zählt zu den weltweit bedeutenden Wettbewerben für junge Interpreten. Er wurde 1950 erstmals ausgeschrieben, von 1964 bis 1996 im Vierjahresturnus mit fünf Fächern durchgeführt und findet seit 1996 alle zwei Jahre in drei wechselnden Fächern statt: Klavier, Cembalo, Violine/Barockvioline bzw. Orgel, Gesang, Violoncello/Barockvioloncello.

Der Wettbewerb ist offen für Instrumentalisten und Sänger zwischen 16 und 33 Jahren. Er stellt hohe Anforderungen an die Teilnehmer und setzt Podiumsreife und Erfahrungen in der Aufführungspraxis der im Wettbewerbsprogramm geforderten Stilepochen voraus. Der Bach-Wettbewerb Leipzig ist Mitglied der World Federation of International Music Competitions, Genf.

Ein Foto des Preisträgers ist verfügbar.