Deutsch
English
< zurück
11.03.2012 07:48 Alter: 5 Jahre

HfMT-Studenten Preisträger beim Wettbewerb des Deutschen Musikinstrumentenfonds

Thomas Reif (Bachelor Violine) und Leonard Fu (Stipendiat der Andreas-Franke-Akademie), beide Studenten der Violinklasse Prof. Tanja Becker-Bender an der HfMT Hamburg, wurden Ende Februar Preisträger beim 20. Wettbewerb des Deutschen Musikinstrumentenfonds in der Deutschen Stiftung Musikleben in Hamburg Thomas Reif erspielte sich eine Violine von Carlo Giuseppe Testore (ca. 1700) und Leonard Fu konnte seinen Leihvertrag für die Violine von Gand & Bernadel (1887), die er sich 2011 erspielt hatte, um zwei Jahre verlängern.

Thomas Reif

Leonard Fu

Der Deutsche Musikinstrumentenfonds

Die gemeinnützige Deutsche Stiftung Musikleben fördert seit 1962 bundesweit den Spitzennachwuchs in der klassischen Musik. Neben Leihinstrumenten bietet sie ihren rund 300 Stipendiaten zwischen 12 und 30 Jahren Auftritte bei Stiftungskonzerten sowie Partnerfestivals und -orchestern und vergibt Stipendien und Patenschaften. Rund die Hälfte der Instrumente vergibt die Stiftung an Bundespreisträger von "Jugend musiziert". Die Meisterwerke des Fonds - unter anderem von Gagliano, Guarneri und Stradivari - werden über den jährlichen Instrumentenwettbewerb von einer Fachjury vergeben.
Die Preisträger erhalten ein Instrument für ein Jahr, können sich aber bei entsprechender Leistung in den Folgejahren eine Verlängerung der Leihfrist erspielen oder sich um ein höherwertiges Instrument bewerben. Spätestens mit 30 Jahren müssen sie ihr Instrument zurückgeben. Die ehrenamtlich geleitete Stiftung steht unter Schirmherrschaft des Bundespräsidenten.
2012 haben sich 57 junge Musiker im Alter von 12 bis 29 Jahren um ein hochklassiges Instrument beworben. Nach drei ebenso anstrengenden wie begeisternden Wettkampftagen steht fest, wessen Auftritt im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe die vierköpfige, aus renommierten Experten bestehende Jury unter Vorsitz von Prof. Peter Buck, Stuttgart, überzeugen konnte.

Weitere Infos unter: http://www.dsm-hamburg.de).

 

Thomas Reif, 1991 in Bayern geboren, entdeckte mit 8 Jahren die Violine für sich. Er nahm Unterricht bei Prof.Bruno Steinschaden und Prof.Harald Herzl am Mozarteum, Salzburg. Seit Oktober 2011 studiert er an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg bei Tanja Becker-Bender. Er erhielt bereits zahlreiche Auszeichnungen bei nationalen und internationalen Musikwettbewerben, zuletzt den 1.Preis mit Sonderpreis beim internationalen Ruggiero-Ricci-Wettbewerb in Salzburg (2009) und den 1.Preis beim internationalen Brahms-Wettbewerb in Pörtschach/Österreich (2010). Er war festes Orchestermitglied und Stimmführer des Bundesjugendorchesters Deutschland. Im Januar 2012 wurde er in Salzburg als "String-player of the year" mit dem "Ian Stoutzker Prize in Memory of Yehudi Menuhin" ausgezeichnet.

Leonard Fu (14) besucht zur Zeit die 9. Klasse der Alexander-von-Humboldt-Schule in Neumünster. Er erhielt seinen ersten Klavierunterricht im Alter von 4 Jahren und fing mit 7 an, Violine zu spielen. Mit 7 Jahren war er der jüngste Finalist beim "Steinway Klavierwettbewerb" in Hamburg und hat auch bei „Jugend Musiziert“ in der Kategorie Klaviersolo mehrmals 1. Preise erhalten. Im Fach Violine hat er sowohl in der Kategorie Solo als auch Duo bei "JuMu" 1. Preise gewonnen.
Beim "16. Internationalen Violinwettbewerb Andrea Postacchini" 2009 in Italien hat Leonard den 2. Preis in der Kategorie B (12-16 J.) gewonnen. Er spielte bei zahlreichen Konzerten, sowohl als Pianist, als auch als Violinist.
Leonard ist Stipendiat der "Dr. Hans-Hoch-Stiftung".