Deutsch
English
< zurück
27.11.2008 19:02 Alter: 8 Jahre

Esa-Pekka Salonen in der Hamburger Musikhochschule

Der international anerkannte Dirigent und Komponist Esa-Pekka Salonen wird in der Hochschule für Musik und Theater Hamburg am

 

Mittwoch, den 3. Dezember 2008, von 16:00 ? 18:00 Uhr

einen Workshop mit Studierenden der Klasse Ab Koster über seine Horn Etüde geben.

 

Salonen behandelt das Horn in seiner Komposition als virtuoses Instrument, welches gleichermaßen zu akrobatischem und melodischem Ausdruck fähig ist. Die Etüde gilt als ein ungemein schweres Stück und Salonen sagte selbst, er habe "das Stück für den großen Hornspieler geschrieben, der (er) selbst niemals war".

 

Esa-Pekka Salonen - dieser Name steht nicht nur für einen international anerkannten Dirigenten, sondern auch für einen Komponisten, dessen Werke weltweit aufgeführt werden. Und für einen Musiker, der seit 12 Jahren als Music Director des Los Angeles Philharmonic das musikalische Leben der Hollywood-Stadt prägt. Im Oktober 2003 weihte Salonen dort die von dem Architekten Frank Gehry entworfene Walt Disney Concert Hall ein.

 

Esa-Pekka Salonen wurde 1958 in Helsinki geboren. Er studierte Horn, Di-rigieren und Komposition an der heimischen Sibelius-Akademie und später in Italien, u.a. bei Donatoni und Castiglioni.

Von 1985 bis 1994 war Salonen 1. Gastdirigent des Philharmonia Orchestra London und sogar noch ein Jahr länger, von 1985 bis 1995, hatte er die Po-sition des Chefdirigenten beim Schwedischen Radio-Sinfonie-Orchester inne. 1989 war Salonen künstlerischer Leiter der Helsinki Biennale, 1995 und 1996 künstlerischer Leiter des Helsinki Festivals, 1999 Music Director des Ojai Music Festival, 2000 künstlerischer Leiter von Avanti! Summer Sounds und ist seit 1995 künstlerischer Leiter des internationalen Sibelius Dirigentenwettbewerbes in Helsinki, der alle fünf Jahre stattfindet, und seit 2003 künstlerischer Leiter des Baltic Sea Festivals in Stockholm.