Deutsch
English
< zurück
28.01.2013 11:43 Alter: 4 Jahre

Feierliche Verabschiedung von Moshe Aron Epstein

Mit dem Ende des Wintersemesters 2012/13 wird Prof. Moshe Epstein seine Tätigkeit als Professor für Querflöte an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg beenden. Aus diesem Anlass wird er am 29. Januar von Präsidium und Dekanat mit einer feierlichen Veranstaltung verabschiedet.

Prof. Moshe Epstein

Epstein gehörte dem Lehrkörper der Hochschule seit 1999 an. Präsident Prof. Elmar Lampson würdigte Epstein "als Musiker mit Leidenschaft, Seriosität, Vitalität und feinem Klangsinn, den ich stets als integeren, offenen, kollegialen und humorvollen Menschen kennen- und schätzen gelernt habe."

 

Epstein baute er eine hervorragende Flöten-Klasse auf und trug entscheidend zu der internationalen Reputation der Hochschule bei. Er unterstützte stets die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Studierenden und Lehrenden anderer Fachgruppen, wirkte selbst an etlichen mit, und prägte die Arbeit der Hochschule u. a. auch als Mitglied des Hochschulsenats.

 

 

Moshe Aron Epstein (1952 in Israel geboren) begann seinen Flötenunterricht mit acht Jahren. Er studierte dann Querflöte, Dirigieren und Musiktheorie an der Musikakademie (Hochschule) von Tel-Aviv.

Nach einem weiteren Studium in der Schweiz kehrte er 1980 zurück nach Israel und wurde Solo-Flötist der Israel Sinfonietta, mit der er oft als Solist spielte. Tourneen führten ihn nach Deutschland, Belgien, Frankreich, Spanien und in die Schweiz.

1981 – 1999 unterrichtete Epstein Querflöte, Kammermusik und Methodik für Bläser an der Jerusalem Rubin Academy of Music and Dance. 1996 –1999 leitete er das Kammerorchester der Akademie als Musikdirektor und Chefdirigent. 1999 wurde er dann auf eine Professur für Querflöte an der Hamburger Musikhochschule berufen.

 

Er tritt regelmäßig als Solist mit Israelischen und Europäischen Orchestern auf und ist Gast zahlreicher Kammermusikfestivals. Dazu gehören Kfar-Blum in Israel, das Schwetzinger Mozartfest, die Festivals von Bregenz und Hopfgarten in Österreich, die Mettlacher Festspiele, das Festival „Bach a Bartok“ in Italien, die Schlosskirchen-Konzerte Mannheim und das Mozart Festival Skopje in Mazedonien. Auch im Rahmen der Flötenfestivals in den USA, Slowenien, England und Deutschland konzertierte Moshe Aron Epstein mehrmals. In den letzten Jahren setzte er mit seinen Meisterkursen, die mittlerweile in ganz Europa, Israel, den USA und Japan stattfinden, weitere Akzente.