Deutsch
English
< zurück
17.11.2009 21:40 Alter: 7 Jahre

Feuer, Wasser, Erde, Luft, Musik - 19. November 2009 - Aktionstag Musikalische Bildung

Können Sie sich eine Welt ohne Musik vorstellen? Wir - die deutschen Musikhochschulen - nicht.

Dem Mutterland der Musik droht die Basis zu verkümmern: Inzwischen wachsen die meisten unserer Kinder auf, ohne jemals eigene musikalische Erfahrungen zu machen. Der "Aktionstag musikalische Bildung? am 19. November ist der Auftakt zu einem ganzen Aktionsjahr zur musikalischen Bildung, mit dem die deutschen Musikhochschulen ein Zeichen setzen wollen - sie haben die Aktion unter das Label "Feuer, Wasser, Erde, Luft, Musik" gestellt.

 

Der Mensch braucht Musik

Musik ist unverzichtbar für seine Existenz. Musik stiftet kulturelle und gesellschaftliche Identität, öffnet neue Horizonte und ist Teil der wirtschaftlichen Wertschöpfung. Die Musikhochschulen sind der Musik eine Heimat. Sie pflegen die Musik auf höchstem Niveau und prägen das kulturelle Leben in Deutschland und in der Welt.

 

Der Anspruch der Musikhochschulen

In der Überzeugung, dass musikalische Bildung ein unverzichtbarer Bestandteil allgemeiner Bildung ist, sehen sich die deutschen Musikhochschulen sowohl der Ausbildung musikalischer Exzellenz verpflichtet als auch einer gesellschaftlichen Verantwortung für die Bereitstellung hochwertiger musikpädagogischer Angebote, die allen Kindern und Jugendlichen zugänglich sind.

 

Das Jubiläum

"Die deutschen Musikhochschulen" sind der Zusammenschluss aller 24 selbstständigen staatlichen Musikhochschulen in Deutschland. Sie verstehen sich als Kompetenzcluster, das sich zu bildungs- und kulturpolitischen Themen äußert und sich in das Netz der Musikverbände, Institutionen und politischen Interessenvertreter mit eigener Sachkenntnis einbringt.

 

Mit einem Aktionsjahr zur musikalischen Bildung feiert die Rektorenkonferenz der deutschen Musikhochschulen 2010 ihr 60-jähriges Bestehen, welches sie zum Anlass nimmt, auf ihre Möglichkeiten und Leistungen hinweisen und für die musikalische Ausbildung an deutschen Musikhochschulen zu werben.

 

Beispielhafte Projekte der Hamburger Musikhochschule zur Musikalischen Bildung:

- die Franke Akademie für hochbegabte Jungstudierende,

- die Entwicklung und Durchführung des Hamburger Modells von "Jedem Kind ein Instrument"; Ziel des Projektes ist, das instrumentale Musizieren im Musikunterricht der allgemeinbildenden Schulen dergestalt zu verankern, dass jedes Kind ab Klasse 1 die Möglichkeit erhält, sich intensiv mit einem bereit gestellten Instrumentarium zu beschäftigen.

- die Veranstaltungen des Instituts für Schulmusik und Musikpädagogik (Konzerte, Gesprächskreise, öffentliche Diskussionen).

Zuletzt hatte die Hamburger Musikhochschule sich in der Nacht des Wissens am 7. November zu diesem Thema mit vielen Veranstaltungen positioniert.

 

Mehr Informationen zur Initiative musikalische Bildung und zum Aktionsjahr finden Sie unter

www.die-deutschen-musikhochschulen.de