Deutsch
English
< zurück
07.06.2011 18:57 Alter: 5 Jahre

Filmabend: Ken Russells „Mahler“ und „Lisztomania“

Im Sommersemester 2011 veranstaltet die Hamburger Musikhochschule unter Leitung von Prof. Dr. Beatrix Borchard in Kooperation mit Prof. Marc Aisenbrey und Dr. Bettina Knauer vier Salons. Sie sind Franz Liszt und Gustav Mahler gewidmet.

Der dritte Salon ist ein Filmabend und findet am

 

Donnerstag, 16. Juni 2011, 19:00 Uhr,

im Forum der Hochschule

statt.

Eintritt frei.

 

Ken Russells Musikerfilme „Mahler“ und „Lisztomania“ (1975) sind „wilde“, provozierende Collagen, über die es sich auch heute noch zu diskutieren lohnt. Wir laden dazu ein.

Einführung und Moderation: Prof. Dr. Beatrix Borchard und Willem Strank (Universität Kiel)

 

Die Salon-Reihe wird gefördert durch die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius.

 

 

Ausblick

Wenn auch Gustav Mahler die Musik von Franz Liszt nicht geschätzt hat, von heute aus gesehen verbindet die beiden Musiker viel. Die Korrespondenzen zwischen Liszt und Mahler und das Thema Salon als Ort des Experiments stehen im Zentrum der vierten Veranstaltung am 23. Juni 2011.

 

Kontakt: Dr. Bettina Knauer 040 / 5111401, 0177 / 7426352, info[at]bettinaknauer.de