Deutsch
English
< zurück
25.10.2010 16:01 Alter: 6 Jahre

Frauen um Gustav Mahler: „Anna Bahr-Mildenburg – die Geliebte“

Ringvorlesung Gender Studies XII

Wir laden Sie sehr herzlich ein zu der Veranstaltung

Ringvorlesung Gender Studies XII:

Musik: Frauen um Gustav Mahler

mit dem Vortrag

 

„Anna Bahr-Mildenburg – die Geliebte“

 

am Dienstag, 2. November 2010

18.00 Uhr (s.t.) im Mendelssohnsaal

Hochschule für Musik und Theater Hamburg.

 

Vortragende: Karin Martensen, M.A., Hannover

Musikprogramm: Renate Behle singt Arien und Lieder von Richard Wagner und Richard Strauss. Am Klavier: Bettina Rohrbeck.

Eintritt frei.

 

Gustav Mahler und Anna Bahr-Mildenburg in Hamburg

Kurz nach ihrem Eintritt in das Opernensemble in Hamburg 1895, das Gustav Mahler als Dirigent leitete, wurde Anna Bahr-Mildenburg (hochdramatischer Sopran) seine – modern gesprochen – „Lebensabschnittsgefährtin“. Der Vortrag beleuchtet nicht nur das bewegte Auf und Ab dieser Beziehung, sondern auch das künstlerische Reifen der Sängerin zum Star der Hamburger und später der Wiener Bühne. Als Grundlage dienen Briefe Mahlers an Bahr-Mildenburg sowie Tagebuchaufzeichnungen der Künstlerin, die im Österreichischen Theatermuseum Wien aufbewahrt werden. Deutlich wird, dass Bahr-Mildenburg eine Zeit lang menschlich und künstlerisch eine der wichtigsten Personen in Mahlers Leben war. Ihm wiederum (und Cosima Wagner) verdankte Anna Bahr-Mildenburg alle wesentlichen Impulse ihrer Berufstätigkeit als Sängerin, Gesangslehrerin und Regisseurin.

 

Karin Martensen absolvierte zunächst in Hamburg eine Ausbildung zur Notarfachangestellten, der einige Jahre in diesem Beruf folgten. Anschließend studierte sie Musikwissenschaft an der Universität Hamburg und schrieb ihre Magisterarbeit über die Einflüsse Gustav Mahlers auf das Violinkonzert von Alban Berg. Seit 2001 ist sie als freiberufliche Autorin von Werkeinführungen für Auftraggeber in Deutschland und Österreich tätig. Derzeit ist sie im Promotionsstudiengang an der Hochschule für Musik und Theater Hannover immatrikuliert und schreibt bei Prof. Dr. Ruth Müller-Lindenberg an ihrer Dissertation über Anna Bahr-Mildenburg. Ferner ist sie an der HMT als Tutorin für die Vorlesung „Operngeschichte“ beschäftigt.

Organisation und Abendgestaltung: Prof. Dr. Beatrix Borchard, Georg Borchardt und Martina Bick, M.A.

Eine Veranstaltung der HfMT in Zusammenarbeit mit der Gustav Mahler Vereinigung e.V. (Hamburg).