Deutsch
English
< zurück
27.06.2015 04:50 Alter: 1 Jahre

Griechisches Klangfest auf dem Campus Nord der Musikhochschule

04.07.15 │ 20:00 - 23:30 │Alle Räume des Campus Nord │ Hebebrandstraße 1

 

Zum 90. Geburtstag von Mikis Theodorakis veranstaltet die Hochschule für Musik und Theater Hamburg ein Griechisches Klangfest am

 

Samstag, 04.07.15  20:00 - 23:30  

Alle Räume des Campus Nord

in der Reihe "Musik in Raum und Zeit" - Konzerte in den Arbeitswelten der City Nord.

Eintritt frei.

 

Die Klangfeste haben an der Hochschule für Musik und Theater eine über zehnjährige Tradition. Meist stehen Komponisten oder Länder im Mittelpunkt des akustischen Erlebens. Im Juli feiert einer der außergewöhnlichsten Künstler Griechenlands seinen 90. Geburtstag. Grund genug, dem Komponisten Mikis Theodorakis und der Wiege unserer abendländischen Kultur ein Klangfest zu widmen. Theodorakis’ Name steht für politisches Bekenntnis und künstlerische Integrität. Nach dem Zweiten Weltkrieg als Kommunist mehrmals verhaftet, studierte er nach seiner Entlassung Musik in Athen. Später erhielt er ein Stipendium bei Darius Milhaud in Paris. Theodorakis schrieb Sinfonien, Kammermusik, Opern, Ballette und wurde nicht zuletzt durch seine Filmmusik zu Alexis Sorbas international bekannt. Seine weit über 1000 Lieder gehören zum Volksgut griechischer Musik. Zu seinen bekanntesten Werken zählt das »Canto General«, das während des Exils nach Texten von Pablo Neruda entstand. Griechenland ist aber auch als Wiege der Kultur bezeichnet worden. Das Theater führt wesentliche Impulse der Antike auch heute noch auf. Antike Autoren sind Allgemeingut

Programm
Das Klangfest wird als Konzertform alle Häuser des Campus Nord der Hochschule bespielen. In kleinen Konzerten und Performances trifft die griechische Kultur auf das Ausbildungsprofil der Hochschule für Musik und Theater. So vermischen sich Klassische Musik mit Jazz, Theater, Avantgarde und Kulinarik zu einer unverwechselbaren Veranstaltung.

 

Die Konzertreihe "Musik in Raum und Zeit" ist eine Kooperation zwischen der Hochschule für Musik und Theater und der Grundeigentümer-Interessengemeinschaft City Nord GmbH und findet im Rahmen des Hamburger Architektursommers statt.