Deutsch
English
< zurück
11.07.2013 12:21 Alter: 3 Jahre

Großer Berufungserfolg für die Hamburger Hochschule für Musik und Theater

Ulrich Windfuhr übernimmt Dirigierprofessur in Hamburg zum Wintersemester

Zum Wintersemester 2013/14 wird Prof. Ulrich Windfuhr die Professur für Dirigieren an der Hamburger Hochschule für Musik und Theater Hamburg übernehmen. Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit wird neben der Ausbildung von jungen Dirigentinnen und Dirigenten die Leitung des Hochschulorchesters sein. Windfuhr hat gerade offiziell den Ruf nach Hamburg angenommen.

 

Hochschulpräsident Prof. Elmar Lampson freut sich sehr, dass die Dirigierprofessur so prominent besetzt werden konnte. „Die Hamburger Musikhochschule setzt damit bewusst im Bereich Dirigieren einen wichtigen internationalen Schwerpunkt, von dem nicht nur die Hochschule in vielen Bereichen, sondern auch die Hamburger Musiklandschaft enorm profitieren wird. Der exzellente Musikstandort Hamburg dürfte dadurch noch erheblich an Attraktivität gewinnen.“

 

Windfuhr: „Die Leistungsfähigkeit des Hochschulorchesters soll künftig mit regelmäßig vier großen Konzerten pro Jahr präsentiert werden; hinzu kommt jeweils noch ein Ensemblekonzert. Mit Hilfe der neuen Reihen mit den Hamburger Symphonikern und dem Hochschulsymphonieorchester sowie wöchentlicher Ensemblearbeit wird die Ausbildung der kommenden Dirigentengeneration neu gestaltet. Darüber hinaus wird das Hochschulorchester ein wesentlicher Stützpfeiler der Ausbildung der Instrumentalmusiker sein.“ Windfuhr plant weiter eine intensive Zusammenarbeit mit der Sibeliusakademie Helsinki, der Juilliard School New York und der Musikhochschule Zürich.

 

 

Zur Person Ulrich Windfuhr:

Geboren in Heidelberg, Studium in Köln, Wien und Rom bei Franco Ferrara. Preisträger internationaler Wettbewerbe, Dirigieren in Florenz und Budapest.

Nach Kapellmeisterpositionen in Dortmund, Augsburg, Nürnberg bei Christian Thielemann und Hannover zuerst kommissarischer Generalmusikdirektor in Karlsruhe, dann GMD Kiel.

Rundfunk- und Fernsehproduktionen. CD-Aufnahmen beim Label CPO. Auszeichnungen dafür mit Diapason d‘or und CHOC von le monde de la musique.

Seit 2007 Professor für Dirigieren an der HMT Leipzig.

Juror beim deutschen Dirigierwettbewerb, Juror und Kursleiter beim deutschen Dirigentenforum.

2006 - 2012 ständiger Gastdirigent an der Deutschen Oper Berlin.

In der laufenden Spielzeit Engagements in Korea, Frankreich, USA, Italien, Luxemburg und Deutschland