Deutsch
English
< zurück
04.06.2012 13:26 Alter: 5 Jahre

Großer Erfolg für das Institut für kulturelle Innovationsforschung (IkI) an der Musikhochschule Hamburg

- Förderung durch die Europäische Kommission mit 155 000 € -

Das IkI, An-Institut an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, wird in den Jahren 2012 - 2016 von der Europäischen Kommission mit 155 000 € gefördert. Das Institut wurde im Rahmen des Europäischen Netzwerks "Ulysses a European odyssey with young artists for new music" ausgewählt.

 

Initiator und Koordinator dieses Netzwerkes ist das IRCAM in Paris, das zu den renommiertesten Institutionen für die innovative Weiterentwicklung computergestützter Musiktechnologien sowie der Förderung junger Komponisten und Interpreten in Europa gehört. Weitere Netzwerkteilnehmer sind u.a. das Aldeburgh Festival in England, die Darmstädter Ferienkurse, die Internationale Ensemble Modern Academy sowie das Impuls Festival in Graz.

 

Die Unterstützung ermöglicht dem IkI, die im Jahre 2001 gegründete deutsch-französische Sommerakademie für Neue Musik opus XXI (künstlerische Leitung Prof. Fredrik Schwenk)  fortzuführen und auf Europäischer Ebene intensiver zu vernetzen. Zu den wichtigsten Aufgaben  der Akademie gehört die  Professionalisierung  junger Komponisten durch die Vergabe von Kompositionsaufträgen sowie die Fortbildung der Bachelor und Masterstudierenden im Bereich der Neuen Musik.