Deutsch
English
< zurück
30.05.2007 13:13 Alter: 10 Jahre

György Ligeti zum ersten Todestag (II)

Ligeti Gedenkkonzert

am Dienstag, den 12. Juni 2007, 20.00 Uhr,

Forum der Hochschule für Musik und Theater

Eintritt frei.

 

Eine Veranstaltung des STUDIO 21 für aktuelle Musik in Kooperation mit der Frei-en Akademie der Künste.

 

Zum ersten Todestag des weltbekannten ungarischen Komponisten György Ligeti, der an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg Professor für Komposition von 1973-1989 war, findet am 12. Juni in der Hochschule für Musik und Theater Hamburg ein weiteres Gedächtniskonzert statt.

 

Ligetis Schüler schreiben für das Gedenkkonzert am 12. Juni neue Werke, und das aus dem Ligetikreis heraus gegründete Ensemble "CHAOSMA" wird spielen. Die Leitung des Abends hat der ehemalige Ligetischüler Prof. Dr. Manfred Stahnke.

 

Der Abend versucht eine Annäherung an Themen, die im Ligetikreis eine Rolle spielten: Die musikalischen Ansätze verfolgen Ligetiklassenthemen um tonale und rhythmische Fragen und reichen von Mikrotonalität über Jazzhaftes-Pophaftes bis zum Mittelalter zurück.

Die Komponisten und Komponistinnen Mari Takano, Detlev Müller-Siemens, Wolfgang von Schweinitz, Wolfgang-Andreas Schultz, Renate M. Birnstein, Martin Bresnick, Sidney Corbett, Hans Peter Reutter und Manfred Stahnke haben neue Werke geschrieben, die sich auseinandersetzen mit Borges, Hölderlin, Charms, Kaschnitz und Walter von der Vogelweide.