Deutsch
English
< zurück
20.12.2010 11:12 Alter: 6 Jahre

Hamburger Absolvent der Franke Akademie der Hamburger Musikhochschule gewinnt 2. Preis im Liszt Wettbewerb

Der erst 18jährige León Bernsdorf (geb. in Hamburg), Absolvent der Andreas Franke Akademie der Hochschule für Musik und Theater Hamburg für hochbegabte Jungstudierende, errang kürzlich einen großen Erfolg: Beim 2. Liszt Wettbewerb der Zentralen Musikschule in Moskau (angeschlossen an das Tschaikowsky Konservatorium) gewann er bei starker russischer Konkurrenz Ende November den 2. Preis.

In der Endrunde im Tschaikowsky Saal des Konservatoriums spielte er das 2. Klavierkonzert von Rachmaninoff. Mit dem Preis ist ein weiterer Konzertauftritt mit Orchester in Moskau verbunden sowie ein Solo Klavierrecital in der Zentralen Musikschule in Moskau, ein Klavierrecital auf dem Liszt-Festival in Budapest und recitals auf den internationalen Festivals in  Bergamo und Verona, Italien.

 

León Bernsdorf studierte 3 Jahre bis Ende des Sommersemesters 2010 in der Klasse von Prof. Volker Banfield im Rahmen der Franke Akademie und wurde im Herbst mit einem Vollstipendium in die Musikabteilung der Boston University (USA) aufgenommen. Er trat in Hamburg und Berlin in zahlreichen Orchesterkonzerten mit Werken von Grieg, Rachmaninow und Brahms auf.

 

Im Mai 2008 erfolgte eine Auszeichnung mit dem 1. Preis beim Bundeswettbewerb JUGEND MUSIZIERT und im Oktober 2008 wurde er beim Steinway-Wettbewerb für Klaviersolo in der Laeiszhalle Hamburg mit dem 1. Preis geehrt; außerdem erhielt er den Publikumspreis dieses Wettbewerbes.

 

Das Juniorstudium der Andreas Franke Akademie ermöglicht die frühzeitige und zielgerichtete Förderung musikalischer Spitzenbegabungen. Die Schülerinnen und Schüler werden im jeweiligen instrumentalen Hauptfach (Streich-, Blas- und Tasteninstrumente) sowie in Musiktheorie und Gehörbildung, Kammermusik und Orchester unterrichtet und auf ein reguläres Bachelorstudium an der HfMT vorbereitet.