Deutsch
English
< zurück
16.09.2013 08:57 Alter: 3 Jahre

Hamburger Jungstudent beim Internationalen Violinwettbewerb „Premio Rodolfo Lipizer“ ausgezeichnet

Leonard Fu (16 Jahre) wurde am 14. September 2013 beim 32. Internationalen Lipizer-Violinwettbewerb in Gorizia, Italien, als jüngster Teilnehmer des Wettbewerbs überhaupt mit dem 6. Preis ausgezeichnet.

Leonard Fu ist  Stipendiat der Andreas-Franke-Akademie an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg und in diesem Rahmen Jungstudent der Violinklasse von Prof. Tanja Becker-Bender. 

Darüber hinaus erhielt er den Sonderpreis für die beste Interpretation des zeitgenössischen Auftragswerkes, "L'Atlante dell'immaginazione" (2013) von Biagio Putignano, und den Sonderpreis als jüngster Finalist des Wettbewerbs. Leonard Fu errang diese Auszeichnungen unter 49 Teilnehmern aus aller Welt in drei Wettbewerbsrunden; im Finale spielte er den ersten Satz des Violinkonzerts von Aram Chatschaturjan und gleich danach das komplette Violinkonzert von Jean Sibelius zusammen mit dem Orchester "Filharmonica Paul Constantinescu di Ploiesti" unter der Leitung von Ovidiu Balan.

 

Leonard Fu besucht zurzeit die 11. Klasse der Alexander-von-Humboldt-Schule in Neumünster. Leonard erhielt seinen ersten Klavierunterricht im Alter von 4 Jahren und fing mit 7 an, Violine zu spielen. Mit 7 Jahren war er der jüngste Finalist beim "Steinway Klavierwettbewerb" in Hamburg und hat auch bei „Jugend Musiziert“ in der Kategorie Klaviersolo mehrmals 1. Preise erhalten. Im Fach Violine hat er sowohl in der Kategorie Solo als auch Duo bei "JuMu" 1. Preise gewonnen.

Beim "16. Internationalen Violinwettbewerb Andrea Postacchini" 2009 in Italien hat Leonard den 2. Preis in der Kategorie B (12-16 J.) gewonnen. Er spielte bei zahlreichen Konzerten, sowohl als Pianist, als auch als Violinist. Leonard ist Stipendiat der "Dr. Hans-Hoch-Stiftung".