Deutsch
English
< zurück
05.05.2010 18:39 Alter: 7 Jahre

Hamburger Preisträger beim Bundeswettbewerb für Schulpraktisches Klavierspiel

Der Bundeswettbewerb für Schulpraktisches Klavierspiel wird von der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar in Zusammenarbeit mit dem Verband Deutscher Schulmusiker (VDS) und der renommierten Braunschweiger Klaviermanufaktur Grotrian-Steinweg veranstaltet.

 

An dem diesjährigen Wettbewerb vom 22. - 25. April 2010 in Weimar nahmen mit Benjamin Fenker und Niels Schröder auch zwei Schulmusikstudenten der Hochschule für Musik und Theater Hamburg teil.

In den drei Wettbewerbsrunden "Liedbegleitung", "Partiturspiel" und "Improvisation" maßen sie sich mit dem hochkarätig besetzten Feld der übrigen Wettbewerbsteilnehmer, die aus dem ganzen Bundesgebiet nach Weimar gereist waren, und meisterten die ihnen im Verlaufe des Wettbewerbs gestellten Aufgaben - wie z.B. die spontane Improvisation über ein Bild, ein Gedicht und eine von der Jury vorgegebene Tonfolge - bravourös und begeisterten das Publikum durch ihre virtuosen künstlerischen Darbietungen.

 

Gleich mit zwei Preisen wurde Niels Schröder bedacht, der sich den Publikumspreis, gestiftet von der Gesellschaft der Freunde und Förderer der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar, sowie den Sonderpreis für die stilgetreue Begleitung des Soultitels "Nightshift" erspielte

 

Das Schulpraktische Klavierspiel, kurz "Schupra" genannt, verbindet viele Kompetenzen und musikalische Fachbereiche wie Gesang, Musiktheorie und Didaktik mit dem künstlerischen Klavierspiel und ist für die spätere Berufspraxis eines Musiklehrers von großer Bedeutung.