Deutsch
English
< zurück
26.10.2012 06:29 Alter: 4 Jahre

Herbstakademie – eine Kooperation von Theaterakademie Hamburg und Hamburger Theaterfestival

03.11.2012 | 19 Uhr: "Rituale- Vom Kultus zum Theater" - mit dem international renommierten Religionswissenschaftler Michael von Brück

Prof. Michael von Brück

Im Rahmen der Herbstakademie – dem erstmaligen Gemeinschaftsprojekt zwischen dem Hamburger Theaterfestival und der Theaterakademie der Hochschule für Musik und Theater laden wir Sie herzlich ein zu einer weiteren Veranstaltung:

 

Der evangelische Theologe und Zen-Buddhist Michael von Brück, Professor für Religionswissenschaft und Autor zahlreicher Bücher zu Kunst und Spiritualität, wird die Theaterkünste durch das Vergrößerungsglas der Religionen betrachten:


3. November 2012, 19.00 Uhr
Vortrag von Michael von Brück:

"Rituale — Vom Kultus zum Theater"
Fanny Hensel-Saal der Hochschule für Musik und Theater,

Harvestehuder Weg 12, 20148 Hamburg.

 

Mit Unterstützung der Zeit-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius.

 

Eintritt jeweils: € 10,--, ermäßigt € 5,--

 

Vorverkauf:

Konzertkasse Gerdes (Tel.: 040 / 45 33 26 bzw. 44 02 98)

oder online:
Sa. 3. November 2012, 19 Uhr 

oder
Karten an der Abendkasse.

 

http://www.hamburgertheaterfestival.de/index.php/herbstakademie-des-hamburger-theater-festivals.html 

 

Wir kennen keine menschliche Gesellschaft, in der Rituale nicht eine kulturgestaltende Rolle spielen. Rituale sind Rhythmisierungen von Ereignissen, einige sind kosmologisch vorgegeben, wie die Jahres- und Tageszeiten, andere biologisch.

Rituale sind im menschlichen Zusammenleben vor allem wiederholbare und dauerhafte Inszenierungen von Identitätsstiftung. In ihrer Form, Bildhaftigkeit, Sprache und Körpersprache sind sie dem Theater sehr nah, auch die Aufführung eines Rituals unterbricht Zeitfluss und Raumgefühl für das gemeinsame Erleben einer Ausnahmesituation- wie im Theater- Erleben.

Der international renommierte Religionswissenschaftler, Theologe und Zen- Lehrer Prof. Michael von Brück untersucht in Vortrag und Kolloquium (letzterer am 4. November 11 Uhr, Fanny Hensel Saal) Sprache und Wirkung von Ritualen und ihre Verbindung zur Theaterkunst. Seine Forschungen besonders im außereuropäischen Raum, seine viele Disziplinen umfassende Wissens- und Lebenserfahrung machen ihn zu einem herausragenden Wissenschaftler dieser Zeit.

 

Zusätzlich werden der Regisseur David Bösch und der Schauspieler Alexander Khuon Studierende während des Hamburger Theater Festivals in Workshops unterrichten. Die Herbstakademie wird von der Dramaturgin Eva-Maria Voigtländer kuratiert, sie unterrichtet seit mehreren Jahren an der Theaterakademie