Deutsch
English
< zurück
10.10.2016 04:13 Alter: 60 Tage

HfMT-Cellist tritt Stelle beim NDR-Elbphilharmonie Orchester an

Karrieresprung für HfMT-Studierenden: Phillip Wentrup, Master Student in der Violoncello-Klasse von Prof. Sebastian Klinger, hat sich beim Probespiel eine Top-Tuttistelle beim NDR Elbphilharmonie Orchester (ehemals NDR Sinfonieorchester) erspielt!

Das Probespiel hat am Dienstag, den 27.09.16 stattgefunden. Es waren insgesamt 25 Teilnehmer vor Ort. Das Vorspielen erstreckte sich über insgesamt drei Runden und am Ende wurde eine Stelle vergeben. Phillip Wentrup wird die Stelle am 1. November 2016 antreten.

Phillip Wentrup, 1991 in Kaltenkirchen geboren, erhielt im Alter von sechs Jahren seinen ersten Violoncellounterricht. Von 2003 bis 2009 wurde er von Edwin Koch unterrichtet. Anschließend setzte er seine musikalische Ausbildung bei Prof. Bernhard Gmelin fort, in dessen Klasse an der HfMT Hamburg er nach seinem Abitur von 2010 bis 2016 studiert hat. Zurzeit befindet er sich im Masterstudiengang bei Prof. Sebastian Klinger.
Darüber hinaus erhielt er auf internationalen Meisterkursen und Akademien wichtige Impulse von Prof. Wolfgang Boettcher, Prof. David Geringas, Prof. Jens-Peter Maintz und Prof. Wolfgang Emanuel Schmidt. Im Jahr 2005 wurde er mit dem Förderpreis der Philharmoniker Hamburg ausgezeichnet. Beim Musikwettbewerb des Lions Club Hamburg erhielt er 2012 einen 1. Preis. 2014 folgte der 1. Preis beim Elise Meyer Wettbewerb der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.
Phillip Wentrup ist Stipendiat der Oscar und Vera Ritter-Stiftung. Darüber hinaus wird er durch den „Yehudi Menuhin Live Music Now Hamburg e.V.“ und das „Career Center der HfMT Hamburg“ gefördert.
Als Kammermusiker und Solist war Phillip Wentrup bei diversen Festivals zu Gast. So trat er 2012 auf dem Debussy Festival in Hamburg auf und spielte außerdem zwei Jahre in Folge im Rahmen eines Stipendienprogramms auf dem Zermatt Festival in der Schweiz, wo er die Gelegenheit hatte mit Musikern der Berliner Philharmoniker zusammenzuarbeiten. 2013 trat er auf dem Usedomer Musikfestival unter anderem mit David Geringas auf und gab mit dem Scharoun Ensemble Berlin ein Konzert im Gewandhaus Leipzig. 2015 war er auf dem Oberstdorfer Musiksommer zu hören und spielte als Solist mit dem Ensemble 13/14 des Hochschulorchesters der HfMT Hamburg. Weitere Konzerte führten ihn bisher nach China, Japan, Südkorea, in die Schweiz, nach Polen und nach Tschechien.
Während der Saison 2014/15 war Phillip Wentrup Akademist im NDR Elbphilharmonie Orchester. Er sammelte Orchestererfahrung unter namhaften Dirigenten wie Herbert Blomstedt, Semyon Bychkov, Christoph Eschenbach, Alan Gilbert, Thomas Hengelbrock und Krzysztof Urbański und war an mehreren Rundfunk- und Fernsehaufnahmen für den NDR beteiligt.