Deutsch
English
< zurück
05.05.2015 09:34 Alter: 2 Jahre

HfMT-Dirigierstudent gewinnt zweiten Preis im Malko-Wettbewerb

David Niemann (24), HfMT-Dirigierstudent in der Klasse von Prof. Ulrich Wiindfuhr, gewann den zweiten Preis beim internationelen Malko-Wettbewerb in Kopenhagen.

Der erste Preis ging an den aus Taiwan stammenden Weimarer Dirigierstudenten Tung-Chieh Chuang (32), den dritten Preis erreichte der 28-jährige Jesko Sirvend aus Deutschland. Die drei Gewinner setzten sich damit in einem großen Feld von 317 Mitbewerbern durch. Zwei Dutzend von ihnen waren nach der Vorauswahl in die dänische Hauptstadt eingeladen worden und mussten sich dort in vier anspruchsvollen Wertungsrunden der Jury vorstellen. Im Finale waren drei erste Sätze aus verschiedenen Brahms-Sinfonien sowie der ʺHahnentanzʺ aus der dänischen Nationaloper ʺMaskaradeʺ von Carl Nielsen zu dirigieren.

David Niemann - 1990 in Bielefeld geboren - entdeckte seine Leidenschaft zur Musik im Alter von drei Jahren, als er auf eigenen Wunsch mit dem Geigenunterricht begann. Im Laufe seiner Ausbildung musizierte er sowohl solistisch als auch in verschiedenen Kammermusikbesetzungen und Orchestern Werke von Bach bis Blacher und Monteverdi bis Alexander Muno. Durch die regen Einflüsse und Erfahrungen zeichnete sich für David Niemann jedoch bald ab, dass die Erfüllung seines musikalischen Ausdruckswillens im Dirigieren liegt. Er wurde für zwei Jahre Jungstudent in der Kapellmeisterklasse von Prof. David de Villiers an der Folkwanghochschule Essen und dirigierte Konzerte mit den Bochumer Symphonikern und den Bergischen Symphonikern. Im Frühjahr 2008 assistierte er Antony Hermus bei der Orchesterakademie der Bochumer Symphoniker und erreichte im Herbst selben Jahres beim IV. Hochschulwettbewerb Dirigieren in Berlin als jüngster Teilnehmer des Wettbewerbs die zweite Runde. Im Juni des Jahres 2009 dirigierte er zudem im Rahmen eines Meisterkurses mit George Alexander Albrecht das MDR-Symphonieorchester. Im Nov./Dez. 2013 war er als musikalischer Assistent von Emmanuel Krivine bei einer Produktion von Robert Schumanns „Manfred“ an der opéra comique in Paris tätig. Derzeit studiert David Niemann an der HfMT Hamburg Orchesterdirigieren bei Prof. Ulrich Windfuhr.

Der seit 1965 alle drei Jahre in Kopenhagen ausgetragene Nikolai-Malko-Wettbewerb (Nicolai Malko Competition for Young Conductors) ist ein renommierter internationaler Wettbewerb für Nachwuchsdirigenten. Die Bewerber müssen zwischen 20 und 35 Jahren alt sein. Der Wettbewerb ist nach dem russischen Dirigenten Nikolai Malko (1883–1961) benannt. Träger des Wettbewerbs ist das Symphonieorchester von Danmarks Radio. Derzeitiger Präsident des Wettbewerbs ist der dänische Violinist Jacob Soelberg.