Deutsch
English
< zurück
14.11.2014 12:54 Alter: 2 Jahre

Hochschule für Musik und Theater Hamburg baut Kontakte zu China aus

Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung mit dem China Conservatory of Music

von links: Prof. ZHAO Talimu, Prof. Elmar Lampson; Fotograf: Fabian Hammerl

Am heutigen Freitag haben die Präsidenten der Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT), Prof. Elmar Lampson, und des China Conservatory of Music Beijing, Prof. ZHAO Talimu, ein Kooperationsabkommen zwischen ihren Hochschulen unterzeichnet.

 

Der Vertragsabschluss ist Zeichen der Verbundenheit zwischen einer der bedeutendsten chinesischen Musikhochschulen und der HfMT. Er beinhaltet eine intensive Zusammenarbeit zwischen beiden Institutionen durch den Austausch von Studierenden und Lehrenden, die wechselseitige Anerkennung von Lehrleistungen, die Beteiligung des China Conservatory of Music am Internationalen Masterstudiengang der HfMT sowie die wechselseitige Einladung zu Konzerten, Symposien und Vorträgen.

 

Hochschulpräsident Prof. Elmar Lampson hob das große Interesse der HfMT an einem beiderseitigen Austausch hervor: „Bereits jetzt gibt es einen regen Austausch zwischen beiden Hochschulen. Der Kooperationsvertrag schafft nun einen ausgezeichneten Rahmen für den weiteren Ausbau dieser erfolgreichen Kooperation. Das China Conservatory hat seinen Schwerpunkt in der traditionellen chinesischen Musik, das ist besonders für die Kompositionsabteilung der Hochschule interessant. Ich freue mich sehr über den Besuch des Präsidenten Prof. ZHAO und heiße ihn herzlich in unserer Hochschule willkommen. Mein großer Dank gilt Prof. CHEN Xiaoyong und Staatsrat a.D. Dr. Roland Salchow für ihre Hilfe beim Zustandekommen dieser wichtigen Kooperation.“