Deutsch
English
< zurück
15.04.2015 01:50 Alter: 2 Jahre

Chinas Botschafter besuchte die Hochschule für Musik und Theater Hamburg

Der Botschafter der Volksrepublik China in Deutschland, Shi Mingde, besuchte am 15. April 2015 die Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Ein wichtiges Thema zwischen ihm und Hochschulpräsident Prof. Elmar Lampson waren die Kooperationsprojekte zwischen der HfMT und ihren chinesischen Partneruniversitäten. Elmar Lampson dazu: „Die Partnerschaft mit den chinesischen Musikhochschulen in Peking und Shanghai hat für die HfMT eine große Bedeutung. Wir freuen uns sehr über den fruchtbaren Austausch, die zahlreichen chinesischen Studierenden an unserer Hochschule und ihr Interesse an europäischer Musik.“

Foto: HfMT

Botschafter Shi Mingde begrüßte den weiteren Ausbau der Beziehungen und betonte die wichtige Rolle der Musik als völkerverbindendes und friedenstiftendes Element.

Die Veranstaltung wurde musikalisch umrahmt von der Sängerin Lini Gong, die einst selbst an der Hochschule studiert hatte, und bis 2014 an der Oper Freiburg Ensemblemitglied war, und der Pianistin Mariana Popova.

 

Hintergrundinformationen

In den vergangenen sieben Jahren wurden mit den vier größten Hochschulen in Peking und Shanghai Partnerschaftsabkommen abgeschlossen. Herzstück der Kooperationen ist ein gemeinsamer einjähriger „Internationaler Masterstudiengang“, den die HfMT schon im Jahr 2008 im Rahmen der Städtepartnerschaft Hamburg-Shanghai eingerichtet hat. Dieser Kooperation hat sich 2014 auch das Central Conservatory Beijing angeschlossen. An diesem Masterprogramm haben in den vergangenen Jahren mehr als dreißig Studierende teilgenommen, allein im letzten Wintersemester 2014/15 konnten zehn neue Studierende aus Peking und Shanghai ihr Gaststudium bei uns aufnehmen. Hinzu kommen etwa fünfzig reguläre Studierende aus China. Zudem gibt es einen regen Dozentenaustausch, viele Professoren wurden zu Meisterkursen nach China eingeladen und umgekehrt haben zahlreiche Professoren aus China als Gäste in der HfMT gelehrt.

In dem von der HfMT im November 2014 veranstalteten „China Festival“ wurde diese exzeptionelle Zusammenarbeit gefeiert und auf eine neue Stufe gehoben. Etwa fünfzig Gäste aus China präsentierten sich in Konzerten, Tanzaufführungen und Vorträgen. Darunter waren die Präsidenten des Central Conservatory of Music Beijing, des China Conservatory of Music Beijing, der Direktor des College of Music der Capital Normal University Beijing sowie der ehemalige Vizepräsident des Shanghai Conservatory of Music und jetzige Präsident des Hangzhou Conservatory.