Deutsch
English
< zurück
18.05.2011 12:49 Alter: 6 Jahre

Institut für Kultur- und Medienmanagement der Musikhochschule beteiligt sich am Aktionstag "Kultur gut stärken“.

Um ein Zeichen zum Schutz und zur Förderung der kulturellen Vielfalt und gegen den Kulturabbau zu setzen, werden unter dem Motto „Kultur gut stärken“ am Wochenende um den 21. Mai 2011 bundesweit Aktionen, Veranstaltungen, Demonstrationen und vieles andere mehr stattfinden. Der 21. Mai wurde ausgewählt, weil er der UNESCO-Welttag der kulturellen Vielfalt ist.

Auch das Institut für Kultur- und Medienmanagement der Hochschule für Musik und Theater Hamburg unterstützt diese Initiative mit eigenen Beiträgen, indem es Führungskräften aus Kultureinrichtungen eine unentgeltliche Weiterbildung ermöglicht.

Bildungsveranstaltungen zum Kulturmanagement bietet das Institut KMM normalerweise im gesamten Bundesgebiet an. Am 21. Mai stehen dafür stellvertretend die Aktionsorte Hamburg, Essen, Dresden und Stuttgart. Beispielsweise führt Prof. Asmus Hintz in Hamburg ein zweitägiges Motivations-Seminar durch. In Essen wird Christoph Müller-Girod im Unperfekt-Haus seinen Seminarteilnehmern die Tugenden und Tücken von "Web 2.0 für Kultureinrichtungen" aufzeigen.

 

Zu KMMWussten Sie, dass “KlassikRadio” im Rahmen des KMM-Projektstudiums konzipiert und realisiert wurde? Initiator und Projektleiter war damals Herr Prof. Dres. h.c. Manfred Lahnstein, seinerzeit als Mitglied des Vorstandes der Bertelsmann AG und bis heute am Institut KMM verantwortlich für das Fach "Wirtschaftslehre". Auch bei zahlreichen anderen Projekten war das Institut KMM Hamburg innovativ, viele davon existieren bis heute und dienen Anderen als Vorbild – z.B. kunst meets kommilitonen, ein Programm, um Studierende für einen Museumsbesuch zu gewinnen, oder als gemeinschaftliche Initiative mit der Kulturbehörde Hamburg die im Mai 2002 gegründete KMM Sprechstunde, ein unentgeltlicher Beratungsservice für Kultur- und Medienschaffende. Der Studiengang “Kulturmanagement” der Hochschule für Musik und Theater Hamburg wurde 1987 eingerichtet und war damit bundesweit der erste. Aus ihm ging im Jahre 2000 das Institut für Kultur- und Medienmanagement hervor. Es verfügt über ein europaweit einzigartiges KMM-Studienangebot: vom “Bachelor”, “Diplom” und “Zertifikat” bis hin zum “Master” und “Dr. phil.” - mit Präsenz- und Fernstudium.