Deutsch
English
< zurück
10.07.2014 15:28 Alter: 2 Jahre

Interimsunterbringung der Hochschule für Musik und Theater Hamburg muss verschoben werden

Nachdem Studierende und Lehrende der Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT) sich in den letzten Wochen bereits intensiv mit ihrem neuen Interimsdomizil in der City Nord vertraut gemacht hatten, wurden alle in der letzten Woche von der Nachricht überrascht, dass die Gebäude der FHH in der Hebebrandstraße (City Nord) nicht bezugsfertig sind.

Die ca. zwei Jahre dauernde Interimsunterbringung der Hochschule ist erforderlich aufgrund dringend durchzuführender Sanierungsmaßnahmen in den Hochschulgebäuden am Harvestehuder Weg. Bei den Vorbereitungsarbeiten für den Einzug der HfMT in der City Nord gibt es nun erhebliche Verzögerungen, so dass die Hochschule dort nicht wie geplant zum Oktober 2014 einziehen kann.  So stehen u. a. die beiden Regiestudiengänge der Theaterakademie ohne Proben- und Unterrichtsräume da, das Forum - der große Konzert- und Theatersaal der Hochschule - ist nur noch eingeschränkt bespielbar, bereits geschlossene Verträge mit Ausweichspielstätten müssen wieder storniert, Änderungen der Lehrorganisation erneut umgestellt werden etc..

Die Situation wurde daher am 9. Juli zwischen Hochschule und Behörde für Wissenschaft und Forschung eingehend erörtert. Die BWF sicherte der Hochschule dabei u.a. folgendes zu:

1.    Die Nutzung der Hebebrandstraße 1 als Interim für die HfMT steht nicht zur Disposition.

2.    Die Interimsnutzer der HfMT ziehen im März 2015 vor Beginn des Sommersemesters in die Hebebrandstraße.

Die Sprinkenhof AG prüft, ob etwa fünf Räume für die Theaterakademie bereits ab September 2014 in der Hebebrandstraße zur Verfügung gestellt werden können sowie für den Notfall mögliche Alternativen. Die Prüfung findet so schnell wie möglich, spätestens bis Mitte August statt. Die HfMT wird der Sprinkenhof AG zügig die notwendigen Anforderungen übermitteln