Deutsch
English
< zurück
21.05.2012 11:17 Alter: 5 Jahre

Jazzer der Musikhochschule auf dem Elbjazz-Festival

Auf der Hochschulbühne vor der Elbphilharmonie spielen am 25. und 26. Mai die Jazzer der Hochschule für Musik und Theater mit Artist-in-Residence - Gast Kenny Wheeler.

Kenny Wheeler (Foto: Sligo Jazz Project)

 

In diesem Jahr hat die HfMT Bigband einen ganz besonderen Artist-in-Residence - Gast: Kenny Wheeler, einer der meist geschätzten und kreativsten Jazzmusiker weltweit, wird eine Woche lang mit der Hochschulbigband seine Stücke erarbeiten. Diese einmalige Gelegenheit mit dem 83-jährigen Trompeter ist für die Hochschule und die Musiker der Bigband eine besondere Ehre. Er wird unterstützt von seinen langjährigen Weggefährten John Taylor und der großartigen italienischen Sängerin Diana Torto. John Taylor feiert in diesem Jahr seinen 70-jährigen Geburtstag.

 

“Kehrwieder - young european jazz laboratory”

Ein ganz besonderes Bandprojekt, welches im Rahmen des Elbjazz Festivals entstanden ist, ist die Zusammenarbeit verschiedener nordeuropäischer Hochschulen und deren lokaler Jazzfestivals. Das Bandprojekt “Kehrwieder - young european jazz laboratory” besteht in diesem Jahr aus Jazzstudierenden der Hochschulen aus Groningen (NL), Aarhus (DK) und Hamburg (DE). Die ausgewählten Studierenden werden als Ensemble ihr Debüt zunächst auf dem Elbjazz Festival geben, weiter geht es im Juli dann nach Aarhus auf das Jazz Festival und im Anschluss nach Groningen.

Dieses einmalige Modellprojekt soll – wie die Hochschulbühne - ein festes Element von ELBJAZZ und somit von Dauer sein – sprich: wiederkehren. Es steht ganz im Sinne des Austauschs und der gegenseitigen Inspiration der Studierenden untereinander und unterstreicht den “Letter of intent” zur Zusammenarbeit der “Creative Industries” in Groningen und Hamburg, welcher am 25. Mai im Hamburger Rathaus unterzeichnet werden soll.

 

Darüber hinaus gibt es auf der Hochschulbühne jede Menge guter Jazzmusik zu hören: Das JazzHaus Orchestra wird die Musik der HfMT Alumna, Arrangeurin und Saxophonistin Tini Thomsen präsentieren; das Projekt Mix-Taste wird in einem musikalischen Experiment u.a. mit Sebastian Gille die Grenzen zwischen den musikalischen Genres Jazz, Indierock, Elektro, Klassik und Klezmer einreißen; die Popkurs-Band "Frau Ton & das Bounce Büro" sorgen für den musikalischen Burnout am Samstagabend. Und darüber hinaus gibt es noch viel mehr Jazz, Jazz und Jazz ...

 

Die Präsentation des musikalischen Jazznachwuchses Hamburgs auf einer Hochschulbühne wird vor allem ermöglicht durch das große Engagement der Förderer Die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius, die Dr. E. A. Langner-Stiftung und Springer Bio-Backwerk. Elbjazz Initiatorin Tina Heine liegt es sehr am Herzen, auch die Jazzstudierenden der Hochschule für Musik und Theater als nachwachsende Szene in das Festival mit einzubeziehen.

 

 

Programm der Hochschulbühne auf dem Elbjazzfestival:

 

Freitag, 25.5.2012

18:00-19:00h - JazzHaus Orchestra feat. Tini Thomsen

19:30-20:30h - Kehrwieder "Young European Jazz Laboratory"

20:30-22:00h - Martin Terens Quintett feat. Claas Ueberschär und Gabriel Coburger

 

Samstag, 26.5.2012

13:30-14:30h - 20vor8 (Klezmer Jazz)

15:00-16:00h - Mix Taste (Crossover Music Project)

16:30-17:30h - Fellowship (High Energy Jazz)

18:30-20:00h - HfMT Bigband feat. Kenny Wheeler

20:30-22:00h - Frau Ton & das Bounce Büro