Deutsch
English
< zurück
24.03.2010 15:36 Alter: 7 Jahre

Jungstudierender der Hamburger Musikhochschule als Stipendiat der Studienstiftung aufgenommen

León Bernsdorf gehört zu den 30 glücklichen Musik-Stipendiaten, die die Studienstiftung des deutschen Volkes dieses Jahr aufgenommen hat. Er studiert Klavier bei Prof. Volker Banfield und ist zurzeit noch Jungstudierender an der Franke-Akademie der Hochschule - dort werden in einem Juniorstudium musikalisch hochbegabte Jugendliche ausgebildet.

 

Von 79 angetretenen Bewerberinnen und Bewerbern aus ganz Deutschland im Fach Musik wählte eine unabhängige Kommission der Studienstiftung 30 Nachwuchsmusiker für die Förderung der Studienstiftung aus. An das Vorspiel oder Vorsingen von mindestens drei Werken aus drei Epochen schließt sich bei Kandidaten in der künstlerischen Ausbildung ein Gespräch an. Die Kandidaten hatten zuvor eine interne Vorauswahl erfolgreich durchlaufen und waren von ihrer Hochschule für die Endrunde nominiert worden.

 

 

Hintergrundinformationen

León Bernsdorf (1992 in Hamburg geboren) besucht zurzeit das Albert-Schweitzer-Gymnasium in Hamburg. Bereits in seinem 5. Lebensjahr erhielt er erstmalig Klavierunterricht. Mit 6 Jahren wurde er durch die Hamburger Jugendmusik-stiftung in die Hochbegabtenförderung aufgenommen. Seitdem erhielt er Klavierunterricht bei der renommierten Klavierpädagogin Carol Tainton. Außerdem war León viele Jahre Mitglied im Hamburger Knabenchor St. Nikolai und trat auch solistisch auf.

 

Mit 6 Jahren nahm León zum ersten Mal bei JUGEND MUSIZIERT in der Kategorie Klavier solo teil und bekam im Regionalwettbewerb einen ersten Preis. In den folgenden Jahren erzielte er dann in verschiedenen Kategorien bei JUGEND MUSIZIERT wie auch bei anderen Wettbewerben herausragende kontinuierliche Erfolge, unter anderem einen ersten Preis in der Kategorie Klavier solo im Bundeswettbewerb 2005 mit einer Nominierung für den Klassikpreis der Stadt Münster.

 

Im April 2007 erspielte sich León einen 1. Preis beim Bechstein-Wettbewerb in Hamburg. Mit seinem Klaviertrio mit Pauline Renk (Violine) und Martin Leo Schmidt (Cello) erzielte er einen ersten Preis mit einer Nominierung für die Sonderwertung Klassik in Münster und wurde auch mit diesem Klassikpreis belohnt. Das Trio erhielt 2007 außerdem den Brahmspreis der Brahmsgesellschaft Hamburg. Im Juli 2007 wurden die drei Musiker in die "Initiative Jugend-Kammermusik", Hamburg aufgenommen.

 

Ebenfalls im Juli 2007 absolvierte León in dem Fach Klavier solo die Aufnahmeprüfung zum außerordentlichen Studierenden an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg und begann im Herbst mit einem Studium bei Prof. Volker Banfield.

 

León wurde beim Steinway-Wettbewerb für Klaviersolo in der Laeiszhalle Hamburg im November 2007 mit einem 2. Preis geehrt; außerdem erhielt er mit großem Abstand den Publikumspreis dieses Wettbewerbes.

 

Im Dezember 2007 wurde er für seine zahlreichen Erfolge durch Bildungssenatorin Frau Alexandra Dinges-Dierig im Hamburger Rathaus geehrt; in diesem Rahmen wurde ihm durch Herrn Dr. Axel Sikorski der Sonderpreis der Sikorski-Musikverlage überreicht.

 

Im Februar 2008 hatte León sein Debüt mit dem Landesjugendorchester Hamburg in der Laeiszhalle Hamburg mit dem Klavierkonzert von Edvard Grieg.

 

Im Mai 2008 erfolgte eine Auszeichnung mit dem 1. Preis beim Bundeswettbewerb JUGEND MUSIZIERT. Außerdem erhielt León eine Nominierung für den Klassikpreis der Stadt Münster sowie für den Preis der ?Klassischen Moderne? in Freiburg.

 

León wurde beim Steinway-Wettbewerb für Klaviersolo in der Laeiszhalle Hamburg im Oktober 2008 mit dem 1. Preis geehrt; außerdem erhielt er den Publikumspreis dieses Wettbewerbes.

 

 

Andreas Franke Akademie

Das Juniorstudium der Andreas Franke Akademie ermöglicht die frühzeitige und zielgerichtete Förderung musikalischer Spitzenbegabungen. Die Schülerinnen und Schüler werden im jeweiligen instrumentalen Hauptfach (Streich-, Blas- und Tasteninstrumente) sowie in Musiktheorie und Gehörbildung, Kammermusik und Orchester unterrichtet und auf ein reguläres Bachelorstudium an der HfMT vorbereitet. Eine Hamburger Besonderheit ist, dass der Unterricht ausschließlich von renommierten Professorinnen und Professoren der Hochschule erteilt wird. Weil die Jugendlichen noch zur Schule gehen, nimmt der Studienplan der Akademie Rücksicht auf ihre schulischen Verpflichtungen.