Deutsch
English
< zurück
22.06.2009 16:32 Alter: 7 Jahre

Komponist der Hochschule für Musik und Theater Hamburg für Villa Massimo-Stipendium 2009 ausgewählt

Sascha Lino Lemke wurde von der Bundeskulturstiftung für ein dreimonatiges Villa Massimo-Stipendium ausgewählt, welches er im Sommer in der der Villa Massimo angegliederten Casa Baldi verbringen wird. Lemke zu dieser Ehrung: "Ich freue mich natürlich sehr über das Stipendium und werde dort u. a. ein Orchesterstück für das Hochschulorchester und die Musik für die Eröffnungsveranstaltung der Klangwerktage 2009 mit dem Ensemble Resonanz komponieren, die im Herbst in einer von der HCU geschaffen riesigen Rauminstallation uraufgeführt werden soll."

 

Die Stipendien ermöglichen hochbegabten Künstlerinnen und Künstlern, sich durch einen längeren Auslandsaufenthalt in Italien künstlerisch weiter zu entwickeln.

Mitglieder der Villa Massimo-Jury im Bereich Musik (Komposition) waren Prof. Peter Michael Hamel, Julia Spinola und Walter Zimmermann.

 

Sascha Lemke

(am 10.11.1976 in Hamburg geboren) studierte Komposition, elektronische Musik und Musiktheorie in Hamburg und Paris. Sein besonderes Interesse gilt mikrotonalen Fragen und der Computermusik. Zu seinen Arbeiten zählen Stücke für verschiedene kammermusikalische Besetzungen sowie Musiktheater. Er war Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes und wurde mit dem Kranichsteiner Stipendienpreis, dem Bachpreis-Stipendium der Stadt Hamburg und dem Dresdner MusikStipendium. ausgezeichnet, sein Orchesterwerk "...comme une berceuse..." für die Saarbrücker Komponistenwerkstatt 2004 ausgewählt. 2004 absolvierte er am Pariser IRCAM einen einjährigen Computermusik- und Kompositionskurs.