Deutsch
English
< zurück
26.06.2007 13:09 Alter: 9 Jahre

Kunst und Massenmedien

- Kolja Blacher und Manfred Eichel im Gespräch mit Reinhard Flender -

 

9. Veranstaltung im Rahmen der Ringveranstaltung "Künstlerpersönlichkeiten und Vermittler im Gespräch":

"Kunst und Massenmedien"

am Donnerstag, den 28. Juni 2007, 18.15 Uhr ,in der Alten Bibliothek

der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.

Eintritt frei. - Eine Veranstaltung des Instituts für Kultur- und Medienmanagements (KMM) und des Instituts für kulturelle Innovationsforschung (IKI).

 

Seit dem wir im Zeitalter des technisch reproduzierbaren Kunstwerkes leben, hat sich eine neue Beziehung zwischen Lifekultur und der Berichterstattung über sie entwickelt. Reinhard Flender wird im Gespräch mit dem bekannten Fernsehmodera-tor Prof. Manfred Eichel und dem Geigenvirtuosen Kolja Blacher die Dynamik dieses Austauchprozesses beleuchten.

 

"Kultur im Fernsehen sollte nie den direkten Kultur-Kontakt ersetzen, sondern immer Aufforderung sein, Kultur live zu erleben", sagt Manfred Eichel, langjähriger Chefredakteur von "aspekte".

Kolja Blacher ist auf allen Konzertpodien dieser Welt zuhause und hat mit seinen CD-Einspielungen neuen Qualitätsstandards gesetzt.

 

Manfred Eichel

Manfred Eichel ist ausgebildeter Historiker, Kunst- und Literatur-wissenschaftler. In seiner 25-jährigen Tätigkeit u. a. als Leiter von "kultur aktuell" und "aspekte" verantwortete und moderierte er mehr als 500 Sendungen auf dem Gebiet der Kultur.

Seit 1988 unterrichtet er an der Berliner ?Universität der Künste? Fernseh-Journalistik ? seit 1992 als Honorarprofessor, seit 2003 auch als Lehrer im Weiterbildungsstudiengang "Kulturjournalismus".

 

Kolja Blacher

in Berlin geboren, ging fünfzehnjährig an die New Yorker Juilliard School of Music, um bei Dorothy DeLay zu studieren. Nach dem Abschluss des Studiums bei Sándor Végh in Salzburg begann er eine bemerkenswerte Solokarriere. Seit Oktober 1999 hat er eine Professur für Violine an der Hamburger Musikhoch-schule inne.

 

Als Solist gastiert er bei bedeutenden Orchestern, darunter bei den Berliner Philharmonikern, dem Gewandhausorchester Leipzig, dem St. Petersburg Philharmonic Orchestra und dem Chamber Orchestra of Europe. Er konzertiert mit führenden Dirigenten wie Claudio Abbado, Alain Gilbert, Dmitrij Kitajenko und Kent Nagano. Neben zahlreichen Rundfunkaufnahmen ist Kolja Blacher auf mehreren CD-Einspielungen zu hören, die mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurden.