Deutsch
English
< zurück
29.10.2015 15:05 Alter: 1 Jahre

Lehrer/in sein, Künstler/in bleiben

Neue Ringvorlesung in der Hochschule für Musik und Theater Hamburg - 5. 11. 2015 │ 19 – 21 Uhr │ Campus Außenalster │ Harvestehuder Weg 12 │ Fanny Hensel-Saal

Wir laden Sie herzlich ein zu der neu im Wintersemester startenden Ringvorlesung Lehrer/in sein, Künstler/in bleiben, die erste Veranstaltung findet statt am

 

5. November 2015, 19 – 21 Uhr, Campus Außenalster der Hochschule, Fanny Hensel-Saal, Harvestehuder Weg 12.

mit dem Thema

Künstler/innen an der Schule – Das Ende einer großen Leidenschaft?

(Prof. Jörn Dopfer & Gäste).

 

 

Das Studium für Lehramt mit künstlerischem Hauptfach ist eine Entscheidung für das ganze Leben. Meist im Kindesalter schon beginnt die lebenslange Beziehung zum Instrument. Eltern investieren in das eigene Instrument und in regelmäßigen Unterricht. Die jungen Schüler/innen verbringen mehrere Stunden in der Woche mit dem Üben. Der Entschluss, aus dieser Leidenschaft einen Beruf zu machen, wird deutlicher und stärker. Um einen gesicherten Lebensunterhalt gewährleisten zu können, schrecken viele vor einem rein künstlerischen Studiengang oder Beruf zurück. Als Lehrer/in an die Schule zu gehen, erscheint dann als bestmögliche Lösung.

 

Die Liebe zum eigenen Instrument in einem mehrjährigen Studium wachsen zu lassen und diese dann später an junge Menschen weiterzugeben, wird zur treibenden Kraft. Um die Möglichkeiten dieser Leidenschaft im Einklang mit Schulalltag und Lehrplan soll es in dieser Vorlesungsreihe gehen, um die Räume, die mitunter nicht gegeben, aber notwendig sind, dass Kreativität, Vermittlung und Schule zusammenstimmen, um die Diskrepanz, die sich zwischen künstlerischem Anspruch, Selbstbild und Berufsausübung ergeben kann.

 

Welche Voraussetzungen sind in der Schule nötig, damit Kreativität, Leidenschaft und Vermittlung optimal zusammen gehen? Welchen künstlerischen Freiraum haben Lehrer/innen? Welche neuen Lehrmodelle bieten sich an? Diese Ringvorlesung – eine Kooperation der Hochschule für Musik und Theater Hamburg in Kooperation mit dem Kulturforum21 des Katholischen Schulverbandes Hamburg und dem Zentrum für Berufsmusiker Hamburg – soll neue Impulse setzen, Anregungen geben und Kooperationen ermöglichen.

 

Ltg. Prof Jörn Dopfer, Dr. Bettina Knauer

www.hfmt-hamburg.de; www.kulturforum21.de; www.zentrum-berufsmusiker.de

 

Weitere Termine:

26. November 2015, 19 – 21 Uhr:

Identität und Kreativität (Dipl. Psych. Heidi Brandi)

 

21. Januar 2016, 19 – 21 Uhr:

Modelle künstlerischer Projekte an Schulen

(Dr. Bettina Knauer / Projektleiterin des Kulturforum21, Linda Joan Berg, Alexander Radulescu, Pascal F. Skuppe)

 

4. Februar 2016, 19 – 21 Uhr:

Lehrer/in, Künstler/in – Momente einer gelingenden Beziehung

(Prof. Dr. Krista Warnke)

 

18. Februar 2016, 19 – 21 Uhr:

Lehrer/in, Künstler/in im Spannungsfeld zwischen Muss und Muse

(Berthild Lievenbrück)

 

Kontakt

Dr. Bettina Knauer

Tel   040 - 5111401

Mobil 0177 - 7426352

eMail info[at]bettinaknauer.de