Deutsch
English
< zurück
10.10.2006 12:29 Alter: 10 Jahre

Ludwig van Beethoven - der “männlichste” aller männlichen Komponisten?

Ringvorlesung Gender Studies VIII:

Männerbilder – Frauenbilder – Menschenbilder

 

Der „männliche“ und „weibliche“ Beethoven

am Dienstag, 17. Oktober 2006

18.00 Uhr (s.t.) im Mendelssohn-Saal

Hochschule für Musik und Theater Hamburg.

 

Referentin: Prof. Dr. Beatrix Borchard, Hochschule für Musik und Theater Hamburg

Anschließend:

Ausschnitte aus Beethoven-Filmen.

Eintritt frei.

 

Bei der Suche nach Männlichkeitskonstruktionen im Bereich der Musik führt kein Weg an Beethoven und der Rezeptionsgeschichte seiner Musik und seines Lebens vorbei. Denn Ludwig van Beethoven (1770-1827) gilt seit dem 19. Jahrhundert nicht nur, aber besonders in Deutschland als “männlichster” aller männlichen Komponisten. Diese „Markierung“ hat wesentlich die Wahrnehmung und Interpretation seiner Musik geprägt – bis heute.

 

Prof. Dr. Beatrix Borchard ist Musikwissenschaftlerin und Autorin. Ihre wissenschaftlichen und publizistischen Arbeitsschwerpunkte liegen vor allem in den Bereichen Interpretationsgeschichte, Geschlechterforschung, Regionalgeschichte, Musik als Akkulturationsmedium, Musikvermittlungsforschung.

Seit dem Sommersemester 2002 ist sie Professorin für Musikwissenschaften an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg und baut hier eine Forschungsplattform zum Thema Musik/Musikvermittlung und Gender auf (http://mugi.hfmt-hamburg.de/). Außerdem arbeitet sie musikpublizistisch für Rundfunk und Fernsehen und moderiert regelmäßig Konzerte.