Deutsch
English
< zurück
17.05.2006 10:31 Alter: 11 Jahre

Mozart Musik und ... Neue Fragen und Facetten VI

Vortragsreihe der Hochschule für Musik und Theater Hamburg zum Mozart - Jahr 2006

Wir laden Sie herzlich ein zu der 6. Veranstaltung

am Montag, den 22. Mai 2006, 18 – 19.30 Uhr,

im Orchesterstudio der Hochschule für Musik und Theater.

 

Schwerpunkte sind „Malerei und Ausdruck der Empfindung“ bei Mozart und die Ästhetik der Aufklärung in seinen Briefen zur Entführung.

 

Halvor Gotsch

„Malerei" und „Ausdruck der Empfindung" bei Mozart

Anhand der Analyse zweier Arien aus der Zauberflöte soll gezeigt werden, wo Mozart malt und wo er Empfindungen ausdrückt, mit welchen Mitteln dies geschieht und wie sich die beiden Pole zueinander verhalten. Die traditionelle Analyse wird durch Ergebnisse aus dem Bereich der Biophonetik angereichert.

 

Hanns-Werner Heister / Fredrik Schwenk im Gespräch:

„Der Musick gehorsame Tochter“? Mozart und die Ästhetik der Aufklärung in den Briefen zur Entführung

Mozart gilt immer noch allzu häufig als das naive, unreflektierte, rein musikalische Genie. Tatsächlich aber zeigen unter anderem die Briefe, die er im Zusammenhang mit der Komposition der Entführung aus dem Serail an seinen Vater schrieb, einen hohen Grad an Bewusstheit und ästhetischer Reflexion in seiner Kunstproduktion.