Deutsch
English
< zurück
16.04.2008 18:16 Alter: 9 Jahre

Musiker ohne Grenzen stellen sich vor

BENEFIZKONZERT

der Musiker ohne Grenzen

am Donnerstag, den 24. April 2008, 20:00

Forum der Hochschule für Musik und Theater.

 

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.

 

Das Projekt:

Im August 2008 reist eine Gruppe von 14 Studierenden der Hochschule für Musik und Theater Hamburg in das Armenviertel Guasmo (Guayaquil, Ecuador), um dort ehrenamtlich Musikunterricht zu geben. Die ?Musikschule Mi Cometa? wurde von der Schulmusikstudierenden Magdalena Abrams im Rahmen eines freiwilligen sozialen Jahres gegründet. Die Studierenden leben unter einfachen Bedingungen in den Familien der Musikschüler. Der Unterricht findet bisher in den Instrumenten Gitarre, Schlagzeug, E-Bass, Keyboard, Saxofon, Klarinette sowie in den Bereichen Bandcoaching, Songwriting, Improvisation und Chor statt. Dabei wird darauf Wert gelegt, die jugendlichen Schüler auf das selbständige Weiterlernen sowie das Unterrichten der Kleineren vorzubereiten. Das Gelernte wird von den ecuadorianischen Kindern und Jugendlichen in mehreren Abschlusskonzerten, u. a. im Deutsch-Ecuadorianischen Kulturzentrum präsentiert.

 

Das Programm des Benefizkonzertes:

Die Musiker ohne Grenzen stellen sich mit einem bunten Programm vor: Es wird Solo-Auftritte, Duos und Ensembles geben. Dabei reicht die musikalische Bandbreite von Barock über Pop und Romantik bis Jazz. Von einem Gitarrenkonzert von Vivaldi über zeitgenössische klassische Musik bis zur Jazzklarinette sind alle Gattungen vertreten.

 

Außerdem wird über das Projekt mit Fotos und einem Film informiert. Zum Abschluss werden alle Musiker ohne Grenzen gemeinsam eine extra für das Projekt entstandene Ensemblekomposition von Benjamin Scheuer zur Uraufführung bringen

Das leibliche Wohl:

In der Pause und nach dem Konzert gibt es Wein und kleine Snacks gegen eine Spende.

 

www.musikerohnegrenzen.de