Deutsch
English
< zurück
18.04.2012 09:48 Alter: 5 Jahre

Musikstadt Hamburg – Salons an der Musikhochschule Hamburg

Im Sommersemester 2012 veranstaltet die Hochschule für Musik und Theater Hamburg unter Leitung von Prof. Dr. Beatrix Borchard in Kooperation mit Dr. Bettina Knauer und Prof. Marc Aisenbrey wieder vier der erfolgreichen und beliebten musikalischen Salons. Hamburg als Musikstadt jenseits von Hochglanzbroschüren gilt das Interesse. Der erste Salon hat das Thema "Zwischenräume: Musik im Budge-Palais".

Foto: Kollmer

Am 26. April, 19:00-21:30 Uhr,

Fanny-Hensel-Saal,

Hochschule für Musik und Theater Hamburg

 

erinnert die Hochschule am Beispiel des heutigen Hochschulgebäudes, des ehemaligen Budge-Palais, an die Rolle des jüdischen Bürgertums für das Hamburger Kulturleben vor 1933. Zum Gespräch eingeladen ist die Musikhistorikerin Silke Wenzel. Unter dem Motto „Nostalgie mit Energie“ wird im 2. Teil des Salons gemeinsam mit Prof. Sonia Simmenauer, u.a. Gründerin des Jüdischen Salons am Grindel und des Cafés Leonar, der Blick auf das heute gelenkt.

 

Mitwirkende: Lukas Anton, Linda Joan Berg, Sheida Damghani, Lemuel Grave, Catalina Hrubaru, Pauline Crescentia Jacob, Peter Krause, Christin Kullmann, Ying-Chieh Li, Tim Maas, Ana Miceva, Mariana Popova, Timo Rößner, Thomas Siebenkotten

Gäste: Prof. Sonia Simmenauer, Silke Wenzel

Im Anschluss an den Salon: Führung durch das Budge-Palais mit Livia Gleiß

 

Die Salon-Reihe wird gefördert durch die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius und die Gerhard Trede-Stiftung.

 

 

Weitere Termine:

Donnerstag, 24. Mai 2012

Von Schwänen und Hanseaten: Bürgerschaftsengagement in Hamburg

Im Zentrum des zweiten Salons steht das Bürgerschaftsengagement vieler Hamburger und Hamburgerinnen für das Musikleben vor Ort.

Donnerstag, 21. Juni 2012

Stars und Sterne: Hamburg als Auftrittsort

Der dritte Salon ist dem Thema Hamburg als Auftrittsort gestern und heute gewidmet und spannt den Bogen von Stars des 19. Jahrhunderts wie Jenny Lind, Clara Schumann, Amalie und Joseph Joachim, Franz Liszt zu Maria Callas, Placido Domingo und anderen.

Donnerstag, 5. Juli 2012

Zwischen Alster und Elbe (und Bille)

Im letzten Salon werden Alster und Elbe (und Bille) zum Singen gebracht.

 

 

Kartenvorverkauf: Konzertkasse Gerdes

Rothenbaumchaussee 77, 20148 Hamburg, Fon 040.45 33 26

www.konzertkassegerdes.de

Unkostenbeitrag (incl. Getränk) 8,-- Euro/erm. 4,-- Euro,