Deutsch
English
< zurück
18.10.2007 20:25 Alter: 9 Jahre

Neue Hochschulprofessoren IV - Michael Rieber

Das Orchester und die Hochschule ? eine ideale Kombination

Gleich im Schulorchester mit den anderen loslegen können ? das war mit einem Kontrabass relativ einfach. Damals mit 13 spielte Michael Rieber alles - Klassisches, Pop und Jazz. "Für eine Profikarriere muss man sich allerdings für eine Richtung entscheiden" meint Rieber, der heute als 1. Solokontrabassist im NDR Sinfonieorchester spielt.

 

Neben dem NDR Sinfonieorchester ist die Teilzeitprofessur an der Hochschule genau das Richtige für ihn "eine ideale Kombination". Er fühlt sich verantwortlich für seine Studierenden, nicht nur für ihre gute Ausbildung, sondern auch für ihren weiteren Werdegang: "Orchesterstellen sind rar und nur die Besten haben eine Chance. Eine große Klasse im Rahmen einer vollen Professur würde mich eher belasten."

 

Künstlerisch sind Michael Rieber insbesondere seine solistischen Ausflüge wichtig, denen er sich neben der Orchesterarbeit intensiv widmet. Inzwischen ist er ein gefragter Solist auf diesem, bis heute im Konzertsaal eher selten gehörten Instrument. Sein umfangreiches Repertoire umfasst sowohl Originalliteratur als auch zahlreiche, zum großen Teil selbst verfasste Transkriptionen vom Barock bis hin zu Werken zeitgenössischer Komponisten. Hieraus hat er in den letzten Jahren bereits mehrere CD-Veröffentlichungen vorgelegt.

 

Michael Rieber

stammt aus Tübingen (1967 geboren) und studierte an der Stuttgarter Musikhochschule bei Prof. Ulrich Lau. Schon mit 22 Jahren wurde er Mitglied des Radio-Sinfonie-Orchesters des SWR Stuttgart, bevor er 1997/98 nach München wechselte und dort beim Bayerischen Staatsorchester 1. Solo-Kontrabassist wurde. Heute ist Michael Rieber 1. Solo-Kontrabassist beim NDR-Sinfonieorchester Hamburg. Darüber hinaus ist er ein viel gefragter Kammermusiker und Solist, was durch zahlreiche Auftritte im In- und Ausland sowie durch Rundfunk-, Fernseh- und CD-Aufnahmen dokumentiert ist.