Deutsch
English
< zurück
26.10.2010 18:00 Alter: 6 Jahre

Neue Ringvorlesung „Ästhetik und Management“ startet am 28.10. mit einer "Schule des Hörens"

Das Spannungsfeld zwischen „Ästhetik“ und „Management“ ist täglich Brot der Kultur- und Medienmanager. Als „Könige/Königinnen der Schnittstellen“ zumeist gleich zwischen vielen Stühlen sitzend, können sie oft weder das eine noch das andere in den Mittelpunkt ihrer Tätigkeiten stellen. Aber ist es immer ein Spannungsfeld aus Gegensätzen, in dem sie da agieren?

Im Wintersemester 2010/11 erkundet das Institut für Kultur- und Medienmanagement der Hochschule für Musik und Theater verschiedene Bereiche und Schnittstellen aus Kunst, Kultur, Medien und Management vor dem Hintergrund ästhetischer Überlegungen, philosophischer Fragestellungen und aktueller Strömungen, die Einfluss nehmen auf Konzeptionen, Handlungen und Entscheidungen im Wirkungsfeld des Kultur- und Medienmanagements. Können die verschiedenen Sphären auch belebend und ergänzend zueinander stehen? Wir bearbeiten diese Frage aus unterschiedlichen Blickwinkeln, um Reibungspunkte und Synergien zu entdecken.

Die Dialogfähigkeit, ein Blick ins Offene, die Inspiration aus Wissenschaft und Praxis, aus künstlerischen aber auch kommerziellen Prozessen sowie aus ästhetischen und organisatorischen Anforderungen gilt hierbei als stetes Moment auch kulturmanagerialer Innovationsfähigkeit.

 

- Zur Auftaktveranstaltung am 28.10.2010

18:00–19:30 Uhr, Budge-Palais, Raum 12

(ehem. Bibliothek, Erdgeschoss)

werden Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Ruzicka, Komponist, Dirigent, Intendant, künstlerischer Leiter der Münchner Biennale, Professor im Bereich „Recht“ am Institut KMM, und Prof. Elmar Lampson, Komponist, Dirigent, Professor für Komposition und Theorie und Präsident der Hochschule für Musik und Theater Hamburg eine Einführung in die „Schule des Hörens“ geben.

- Weiter geht es am 04.11.2010: Günter Zint stellt sein Lebensprojekt Kiez-Museum vor und berichtet von seinen vielfältigen Erfahrungen mit verschiedenen Künstlern.

Weitere Termine:

11.11.10 Christoph Deeg

18.11.10 Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Ruzicka und Prof. Jürgen Christ

25.11.10 Prof. Markus Schächter

02.12.10 Dr. Dirk Boll und Rik Reinking

09.12.10 Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Ruzicka und Prof. Elmar Lampson

06.01.11 Peter Kraus vom Cleff, Dr. Rainer Moritz, Stephan Samtleben

20.01.11 Dr. Friedrich Loock und Olaf Sauer

Jeweils 18:00–19:30 Uhr, Budge-Palais, Raum 12

(ehem. Bibliothek, Erdgeschoss)

Eintritt frei.

 

Informationen zum Gesamt-Programm erhalten Sie auf www.KMM-Hamburg.de

Ansprechpartnerin: Sarah Horbach, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut KMM, horbach[at]kulturmanagement-hamburg.de, 040-414 688 216

Das Institut für Kultur- und Medienmanagement ist heute die größte Einrichtung ihrer Art. Das Studienangebot reicht vom „Bachelor of Arts (B.A.)“ und „Zertifikat“ über „Master of Arts (M.A.)“ bis hin zur Promotion zum „Dr. phil.“. Forschungsstellen des Instituts widmen sich u.a. den Themen „Stiftungswesen“, „Creative Leadership“, „Change Management“ und „Bürgerschaftliches Engagement“.